Mittwoch 30.03.11 20.00 Uhr

Modern und muslimisch: Wie freiheitlich denken die neuen Eliten?

Veranstaltungsreihe: BAKIŞ – Die Türkei im europäischen Dialog
Lesung und Gespräch
Moderation: Sibylle Thelen
Neben der kemalistisch-säkularen Elite hat sich in der Türkei eine neue Elite etabliert: das muslimische Bürgertum, herangewachsen in Anatolien, wo die mittelständische Industrie boomt, und in Familienverbänden, in denen Bildung einen hohen Stellenwert mit eigenem Wertesystem hat. Diese neue Elite schickt ihre Kinder zum Studium in die USA. Sie nutzt die Gaben der Globalisierung, bekennt sich aber zu einem islamischen Weltbild. Welche Rolle spielt der Islam im politischen und kulturellen Leben des Landes heute? Wie viel Pluralismus, wie viel Freiheit, wie viel Demokratie ist nach diesem Selbstverständnis möglich? Was verbindet das neue muslimische Bürgertum mit der alten Elite des türkischen Staates, deren Konzept von Moderne den Laizismus und die Westausrichtung beinhaltet? Und was verbindet die neue Elite mit den Werten eines freiheitlich pluralistischen Europas? Nedim Gürsel, geboren 1951 in Gaziantep, ist Schriftsteller, Dozent an der Sorbonne in Paris und Vorsitzender für türkische Literaturforschung am Pariser CNRS. Im deutschen Sprachraum haben ihn die Romane 'Der Eroberer' (1998), 'Turbane in Venedig' (2002) und 'Sieben Derwische' (2008) bekanntgemacht. Wegen seines Buches 'Allahs Töchter' geriet er in Konflikt mit der türkischen Justiz und wurde wegen "Verunglimpfung der religiösen Werte des Volkes" angeklagt. 2009 sprach ihn das Gericht frei. Michael Thumann arbeitet seit 1992 für die Wochenzeitung DIE ZEIT, unter anderem als Korrespondent in Moskau, und leitet heute die ZEIT-Redaktion für den Mittleren Osten in Istanbul. Sein neues Buch 'Der Islam-Irrtum: Europa und die muslimische Welt' erscheint im Sommer 2011.

Mit diesem Abend setzt das Deutsch-Türkische Forum Stuttgart gemeinsam mit dem Literaturhaus das neue Gesprächsforum BAKIŞ (türkisch 'Standpunkt') fort.

Gefördert wird die Reihe von der Robert Bosch Stiftung
Bild: Modern und muslimisch: Wie freiheitlich denken die neuen Eliten? - Nedim GürselBild: Modern und muslimisch: Wie freiheitlich denken die neuen Eliten? - Nedim GürselBild: Modern und muslimisch: Wie freiheitlich denken die neuen Eliten? - Nedim GürselBild: Modern und muslimisch: Wie freiheitlich denken die neuen Eliten? - Nedim GürselBild: Modern und muslimisch: Wie freiheitlich denken die neuen Eliten? - Nedim Gürsel
© Tilmann Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
25.06.19
19.30 Uhr
Groß-/Väter
Barbara Honigmann, Géraldine Schwarz
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug
Montag
01.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei von Franz Suess
Montag
01.07.19
19.30 Uhr
Heimat. Kann die weg?
Muhterem Aras, Hermann Bausinger
Mittwoch
03.07.19
18.00 Uhr
Can you write me a poem, Siri?
Hannes Bajohr, Emma Braslavsky, Dieter Mersch, Sandra Richter, Michael Sedlmair, Eva Weber-Guskar
Donnerstag
04.07.19
19.30 Uhr
Michael Ende: Jim Knopf und die unendliche Geschichte
Ulrike Draesner, John von Düffel
Montag
08.07.19
19.30 Uhr
Sendbo-o-te
Yoko Tawada
Dienstag
09.07.19
19.30 Uhr
Gotteskind
John Wray
Mittwoch
10.07.19
19.30 Uhr
Unter Sternen: Neue Poesie und ihre Wahlverwandtschaften
Oswald Egger, Ulf Stolterfoht
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Einsame Weltreise von Alma M. Karlin
Samstag
13.07.19
11.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
11.30 Uhr
Der Seiltänzer von Jean Genet
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
schatullen & bredouillen
Carolin Callies
Samstag
13.07.19
12.00 Uhr
Freibad
Will Gmehling
Samstag
13.07.19
12.45 Uhr
Neues A, B, C und Lese-Buch in Bildern mit Erklärungen aus der Naturgeschichte von Karl Gottlob Hausius
Gottlob Hausius
Samstag
13.07.19
13.00 Uhr
Komm mit auf eine Reise durch die Welt der Geometrie
Samstag
13.07.19
13.10 Uhr
Exorzismus in Polen Die Schönheit der Wüste
Luise Boege
Samstag
13.07.19
13.45 Uhr
Nordwestwärts
Tobias Schwartz
Samstag
13.07.19
14.00 Uhr
Handyleuchten
Jan Snela, Carolin Callies
Samstag
13.07.19
14.20 Uhr
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Thomas Meyer
Samstag
13.07.19
15.00 Uhr
Mano: Der Junge, der nicht wusste wo er war
Anja Tuckermann
Samstag
13.07.19
15.45 Uhr
Essbare Wildpflanzen für Einsteiger von Margot Fischer
Samstag
13.07.19
16.00 Uhr
Lucia Berlins kühne Kurzgeschichten
Elisabeth Weller
Samstag
13.07.19
16.15 Uhr
Trauer und Licht: Lampedusa, Sciascia, Camilleri und die Literatur Siziliens
Maike Albath
Samstag
13.07.19
17.00 Uhr
Millis Erwachen
Natasha Kelly
Samstag
13.07.19
17.30 Uhr
Büchermachen
Matthias Gronemeyer
Samstag
13.07.19
17.45 Uhr
Der Tod des Löwen von Auguste Hauschner
Samstag
13.07.19
18.15 Uhr
Ich bin Özlem
Dilek Güngor
Samstag
13.07.19
19.00 Uhr
Paul Zwei
Franz Suess, Ingo Beck
Samstag
13.07.19
19.45 Uhr
Flüchtiges Zuhause
Rolf Hermann
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso