Freitag 25.02.11 20.00 Uhr

Helden

Veranstaltungsreihe: Junges Literaturhaus
Szenische Lesung
Gibt es eigentlich noch Helden? Richtige Helden? Was waren die Helden deiner Kindheit? Und ab welchem Zeitpunkt brauchst du neue Helden? 20 Berufsfachschüler der Max-Eyth-Schule Stuttgart haben sich über sechs Monate hinweg mit ihren persönlichen Helden, ihren Vorbildern und ihren Vorstellungen vom Guten und Bösen auseinander gesetzt. Herausgekommen ist eine szenische Collage, in der vom Alltag eines Helden erzählt wird, von der Schwierigkeit jederzeit ein Held sein zu wollen und von der Kunst, das andere Geschlecht mit heldenhaften Taten zu beeindrucken.
Im Anschluss an die Präsentation findet eine Diskussion mit den Leitern der Werkstatt, der Lehrerin Andrea Mark und Thomas Richhardt, dem Dozenten der Drama-Werkstatt, über den Entstehungsprozess statt. Die Werkstatt für Drama im Rahmen des Projektes "Literatur machen - Unterricht im Dialog. Schreibwerkstätten im Deutschunterricht" wird vom Literaturhaus Stuttgart veranstaltet.
In Kooperation mit dem Landesinstitut für Schulentwicklung und den Seminareinrichtungen für Lehrer in Baden-Württemberg.
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.
Bild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt Drama
© Yves Noir
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso