Mittwoch 26.01.11 19.00 Uhr

Thomas Bernhard

Film, Szenische Lesung
19 Uhr: Filmvorführung von "Thomas Bernhard. Die Kunstnaturkatastrophe", Dokumentation von Norbert Beilharz, ARTE/WDR 2010, 52 Min (Sendetermin auf ARTE: Montag, 7. Februar 2011, um 22.35 Uhr)
20 Uhr: Szenische Lesung des Briefwechsels Thomas Bernhard-Siegfried Unseld

Er war Provokateur, intellektuelles Reibeisen und Komödienmaschine zugleich. Thomas Bernhard starb 1989 mit 58 Jahren an Herzversagen. Für seine Dokumentation ging der Stuttgarter Filmautor Norbert Beilharz an drei Orten auf Spurensuche: Salzburg, Ohlsdorf in Oberösterreich und Wien. Dabei geben Weggefährten, Freunde und Zeitzeugen Auskunft, die sich zum Teil noch nie öffentlich über Thomas Bernhard geäußert haben: Die Opernsängerin Catarina Ligendza, die in Bayreuth Rollen wie die der Isolde und der Brünnhilde sang – und über zehn Jahre mit Thomas Bernhard befreundet war. Der Studienkollege und Regisseur Klaus Gmeiner; in Oberösterreich der Gastwirt Sepp Fürtbauer sowie der Zeichenlehrer Gerhard Weigel, der Thomas Bernhard über Jahrzehnte auf seinen Spaziergängen begleitete. In Wien der Schauspieler Gert Voss, dem Thomas Bernhard das Stück "Ritter, Dene, Voss" auf den Leib schrieb. Stimmen von zwei Künstlern der Gegenwart runden den Film ab: Der Autor Daniel Kehlmann sowie der Münchner Schauspieler und Fotokünstler Stefan Hunstein, die sich intensiv mit Thomas Bernhard auseinandergesetzt haben. Gemeinsam mit Stefan Hunstein wird Norbert Beilharz dann im zweiten Teil des Abends den jüngst im Suhrkamp Verlag erschienenen Briefwechsel zwischen Thomas Bernhard und seinem Verleger Siegfried Unseld in einer szenischen Lesung vorführen: ein singuläres Wortgefecht um Geld und um Rechte, um Liebe und Anerkennung, in dem bei jeder Zeile alles auf dem Spiel steht.
In Zusammenarbeit mit ARTE
Bild: Thomas Bernhard - Thomas BernhardBild: Thomas Bernhard - Thomas BernhardBild: Thomas Bernhard - Thomas Bernhard
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke