Montag 17.01.11 20.00 Uhr

Wir sind, was wir gelesen haben

Gespräch
Golo Mann hat eine seiner Essaysammlungen überschrieben "Wir sind, was wir gelesen haben". Getreu diesem Motto wird sich der Schriftsteller und emeritierte Juraprofessor Bernhard Schlink mit dem Literaturredakteur der "Welt", Tilman Krause, über literarischen Vorlieben und Antipathien, über Vergessene und Vergriffene, aber auch über aktuelle Leseerlebnisse unterhalten. Ausgehend von folgender Beobachtung, die sie bei gemeinsamen Abendessen in den Restaurants rund um den Victoria-Luise-Platz in Berlin-Schöneberg immer wieder machen: Auf Fragen wie »Was halten sie vom neuen Franzen?« oder »Wie beurteilen Sie das letzte Buch von Daniel Kehlmann« gelangen sie meist sehr schnell zu Büchern, die sie wirklich bewegt haben, Büchern, die ihnen durch Elternhaus, Schule, Universität vermittelt wurden und an denen sie sich abarbeiten, um die deutsche Geschichte, aber auch die eigenen Eltern oder Großeltern zu verstehen; Bücher und Autoren, die sie immer wieder lesen und befragen, weil sie sie einfach lieben oder weil sie durch ihre Lektüre erfahren (haben), wer sie selber sind. Bücher mit anderen Worten, die ihre Dringlichkeit und Nachhaltigkeit jenseits der Tagesaktualität unter Beweis gestellt haben.
Bild: Wir sind, was wir gelesen haben - Tilman KrauseBild: Wir sind, was wir gelesen haben - Tilman KrauseBild: Wir sind, was wir gelesen haben - Tilman KrauseBild: Wir sind, was wir gelesen haben - Tilman Krause
© Lukas Stark
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug