Dienstag 14.12.10 20.00 Uhr

Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie

Kommentierte Lesung
Zum 150. Todestag Arthur Schopenhauers am 21. September wird Rüdiger Safranskis Buch "Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie" neu aufgelegt: »eines der besten Bücher Safranskis – das spannende, kontextreiche Porträt einer philosophischen Höhenkamm-Epoche.« (Wolfgang Schneider/"Der Tagesspiegel"). Warum fasziniert uns heute der Philosoph, der zum unverbesserlichen Pessimisten abgestempelt wurde, weil er inmitten der Aufbruchsjahre des deutschen Idealismus ein Weltbild der Skepsis entwarf? Geboren in Danzig, aufgewachsen in Hamburg, begegnete Schopenhauer in Weimar, wo seine übermächtige Mutter ihren Salon führte, dem alten Goethe, studierte im Berlin Hegels, Fichtes und Schleiermachers und verfasste in Dresden sein Hauptwerk "Die Welt als Wille und Vorstellung". Die zweite Lebenshälfte verbrachte er in Frankfurt am Main, wo er die leichter verständlichen "Parerga" und "Paralipomena" schrieb. Anhänger fand sein Werk erst später: von Wagner und Nietzsche über Thomas Mann und Proust bis hin zu Sartre und Beckett. Mitreißend erzählt Rüdiger Safranski, wie Schopenhauer zu seiner Philosophie gekommen ist und was diese Philosophie dann aus ihm gemacht hat.
Bild: Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie - Rüdiger SafranskiBild: Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie - Rüdiger SafranskiBild: Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie - Rüdiger SafranskiBild: Schopenhauer und die wilden Jahre der Philosophie - Rüdiger Safranski
© Lukas Stark
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
06.09.19
18.00 Uhr
Treppauf – Treppab
Christina Schmid, Sabine Fessler
Freitag
06.09.19
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht 2019
Thilo Krause, Kathrin Schmidt, Christine Langer, Maren Kames
Montag
09.09.19
19.00 Uhr
Über "Das Phantom der Oper" von Gaston Leroux
Montag
09.09.19
19.30 Uhr
Dort dort
Tommy Orange
Dienstag
10.09.19
19.30 Uhr
Und das hast du dir alles ausgedacht?! Collagen & Kollaborationen
Lydia Daher
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Unter der Drachenwand – Eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Jan Snela
Mittwoch
18.09.19
19.30 Uhr
Wie später ihre Kinder
Nicolas Mathieu
Donnerstag
19.09.19
19.30 Uhr
Bergeners
Tomas Espedal
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg