Montag 15.11.10 20.00 Uhr

Kaspar Häuser Meer

Veranstaltungsreihe: Preis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart
Preisverleihung, Szenische Lesung
Einführung: Péter Horváth
Laudatio: Frederik Zeugke
Die Stuttgarter/Berliner Autorin Felicia Zeller erhält den Preis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart 2010 und liest – dreistimmig – aus ihrem Theaterstück "Kaspar Häuser Meer". Der 2009 erstmals vergebene Literaturpreis (€ 5.000) zeichnet junge Autoren aus, die sich mit Themen der Wirtschafts- bzw. Arbeitswelt kritisch und literarisch anspruchsvoll auseinandersetzen. Die Jury (Julia Schröder, Stuttgarter Zeitung; Dr. Jürgen Bochow, Staatstheater Stuttgart; Dr. Florian Höllerer, Literaturhaus Stuttgart) schreibt in ihrer Begründung zur Auswahl: »Felicia Zellers Werke sind Stücke aus der Wirklichkeit und sind zugleich »Sprech- und Sprachoperette«, sei es Theater ("Kaspar Häuser Meer") oder Prosa ("Einsam lehnen am Bekannten"): Werke, die hysterisch heiter den Ernst der ABM- und Billiglohnwelten aufgreifen, ihn in einen form- und fabulierwütigen Strudel reißen, aus dem so einfach kein gradliniges Handeln oder Erzählen mehr entstehen will. Ihre Figuren, die bei ihr gern verbeamtete Erzieher, Sozialhelfer oder "Hinrichter" sind, reden sich buchstäblich um Kopf und Kragen, geraten Wort für Wort in einen Schwebezustand, einen Sprachrausch, der die Wirklichkeit hinter sich lassen will. Ihre Wortkaskaden wollen manchmal "Einfach nur Erfolg" haben, die Schallmauer ihres "Triumphes der Provinz" durchbrechen, und landen zielsicher immer wieder nur bei sich, in einem Club der Enttäuschten.«

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart
Bild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia Zeller
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel