Mittwoch 19.05.04 20.00 Uhr

Peter Kurzeck

Veranstaltungsreihe: Preis der Literaturhäuser
Lesung
Laudatio: Wendelin Niedlich
Musik: Schmollmund
In diesem Jahr geht der Preis der Literaturhäuser an Peter Kurzeck. In der Begründung zur Preisverleihung heißt es: "Peter Kurzeck gelingt mit seiner eigenwilligen, schöpferischen Syntax ein neuer, unverwechselbarer Umgang mit Literatur und Erinnerung. Seit Jahren verknüpft und verschränkt er seine mittlerweile neun Bücher zu einem einzigartigen monumentalen Erinnerungstagebuch und zu einem einzigen autobiographischen Zeitroman - von der Nachkriegszeit bis in die achtziger Jahre bundesrepublikanischer Wirklichkeit. Peter Kurzecks Schreibstrategie ist das konsequente Selbstgespräch in vielen Stimmen. Die dialogisierende, verknappte, temporeiche Sprache macht auch die Faszination seines Vortrags aus. Der leicht zaudernde, gedehnte Ton und das Staunen in seiner Stimme verwandeln die Lesungen Peter Kurzecks in einen langen inneren Monolog, und die Zuhörer erleben die Vervollkommnung einer süßen Obsession." Peter Kurzeck liest aus seinem Roman Ein Kirschkern im März, der soeben erschienen ist, - wie alle Bücher Kurzecks im Stroemfeld Verlag.

Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net und arte
Im Anschluss: kleiner Empfang
Eintritt: Eur 5,- / Mitglieder frei
Bild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter KurzeckBild: Peter Kurzeck - Peter Kurzeck
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel