Mittwoch 13.10.10 20.00 Uhr

Georges Hyvernaud – Haut und Knochen

Veranstaltungsreihe: Das ist der Krieg
Lesung und Gespräch
Moderation: Erika Mursa
Der Roman Der Viehwaggon des französischen Autors Georges Hyvernauds (1902-1983), in der Übersetzung und mit einem Nachwort der Autorin Julia Schoch, wurde von der Kritik vor drei Jahren als »wirkliche Wiederentdeckung« gefeiert. Für die gerade erschienene Übersetzung seines zweiten Romans Haut und Knochen wird die »Entdeckerin« Julia Schoch nun mit dem André-Gide-Preis 2010 der DVA-Stiftung ausgezeichnet. Während Hyvernauds Roman Der Viehwaggon (1953) vor allem das Nachkriegs-Paris und das absurde Soldatenleben schildert, wird in Haut und Knochen (1949) unmittelbar vom Leben in deutscher Kriegsgefangenschaft und von der Heimkehr erzählt. Einer kommt aus dem Lager nach Hause. Er trifft auf Verwandte, ehemalige Kollegen, die Ehefrau – und ist sprachlos.

In Zusammenarbeit mit der DVA-Stiftung und dem Institut Français de Stuttgart
Mit Unterstützung der Péter Horváth Stiftung
Bild: Georges Hyvernaud  – Haut und Knochen - Julia SchochBild: Georges Hyvernaud  – Haut und Knochen - Julia SchochBild: Georges Hyvernaud  – Haut und Knochen - Julia SchochBild: Georges Hyvernaud  – Haut und Knochen - Julia Schoch
© Tilmann Eberhardt
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel