Dienstag 27.04.04 20.00 Uhr

Carl Ludwig August von Phull und Ernst Eugen Freiherr von Hügel

Veranstaltungsreihe: Hoppenlau-Friedhof
Vortrag
Von der Beresina nach Belle Alliance. Württembergische Offiziere in den Napoleonischen Kriegen haben Geschichte gemacht - und Leo Tolstoi oder Wilhelm Hauff haben Geschichten über sie geschrieben. Der eine, Carl Ludwig August von Phull, war Militärberater des Zaren, als Napoleon 1812 mit der Großen Armee in Rußland einfiel. Er entwickelte die Taktik der Russen gegenüber den Invasoren. Der andere, Ernst Eugen Freiherr von Hügel, war Militärkommissär im Hauptquartier des Kaisers Napoleon, Oberstlieutenant im Generalstab. In Belle Alliance aber stand er an der Seite Wellingtons. Er hatte den Kaiser "auswendig gelernt" und wusste deshalb Napoleons Angriffspläne vorherzusagen. Ist "Wellingtons Sieg" nicht Hügels Sieg? Friedrich Pfäfflin leitete über lange Jahre die Museumsabteilung im Schiller-Nationalmuseum und Deutschen Literaturarchiv Marbach. Unter anderem begründete er auch die große Reihe der "Marbacher Magazine", in der 1991 das Sonderheft Der Stuttgarter Hoppenlau-Friedhof als literarisches Denkmal erschien, bearbeitet von Udo Dickenberger, Waltraud und Friedrich Pfäfflin.

Vor der Veranstaltung können, gemeinsam mit Friedrich Pfäfflin, die Grabsteine Phulls und Hügels besichtigt werden; Treffpunkt am Haupteingang des Friedhofs (Hegel-Saal) um 19 Uhr!
Eintritt: Eur 6,-/4,50
Bild: Carl Ludwig August von Phull und Ernst Eugen Freiherr von Hügel - Friedrich PfäfflinBild: Carl Ludwig August von Phull und Ernst Eugen Freiherr von Hügel - Friedrich PfäfflinBild: Carl Ludwig August von Phull und Ernst Eugen Freiherr von Hügel - Friedrich PfäfflinBild: Carl Ludwig August von Phull und Ernst Eugen Freiherr von Hügel - Friedrich Pfäfflin
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug