Freitag 23.04.04 21.00 Uhr

Die Geburt der deutschen Literatur aus dem Geist der Religion

Veranstaltungsreihe: Spätlese
Gespräch
Gesprächspartner: Hanns-Josef Ortheil
Hanns-Josef Ortheil lädt spätabendlich Gesprächspartner zu einer Flasche Wein und einem persönlichen Gespräch ins Literaturhaus. Diesmal unterhält er sich mit dem Schriftsteller Martin Mosebach und dem Literaturwissenschaftler Heinz Schlaffer über den religiösen Humus der deutschen Literatur. Welche Rolle spielten Protestantismus, Pietismus und Katholizismus in deren Geschichte? Waren die besten deutschen Dichter nichts anderes als "entlaufene Pastorensöhne" oder geheime Erneuerer des Sakralen? Zugespitzt geht es also um eine Charakteristik deutscher Literatur und um die nahe liegende Frage, warum sie - im Vergleich mit den Literaturen der europäischen Nachbarländer - jahrhundertelang an ihrem provinziellen und "weltfernen" Erbe zu tragen hatte.

Eintritt: Eur 6,-/4,50
Bild: Die Geburt der deutschen Literatur aus dem Geist der Religion - Martin MosebachBild: Die Geburt der deutschen Literatur aus dem Geist der Religion - Martin MosebachBild: Die Geburt der deutschen Literatur aus dem Geist der Religion - Martin MosebachBild: Die Geburt der deutschen Literatur aus dem Geist der Religion - Martin Mosebach
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso