Montag 09.12.02 19.00 Uhr

Was wir über unser Wissen wissen

Veranstaltungsreihe: Bildung
Gespräch
Moderation: Reinhard Kahl
„Wir erleben heute wie der Superorganismus Menschheit sein technisches Nervennetz erfindet. Das ist in seiner Bedeutung nur der Phase in der Evolution vergleichbar, als Tiere ihre biologischen, neuronalen Netze gebildet haben. Damit kommt die Menschheit auf eine andere Stufe. Sie wird ein Organismus, wie ein einziger Körper.“ - Um diesen Prozess gehe es, wenn heute vom Übergang in eine Wissensgesellschaft oder von Globalisierung gesprochen werde, meint der Informatiker und Ökonom Franz Josef Radermacher. Er leitet an der Universität Ulm das Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung. Zuletzt hat er für die Bundesregierung eine große Studie über implizites Wissen vorgelegt. Dieses Wissen kann man sich nicht mehr wie ein Lexikon vorstellen, das in Mengen gemessen oder als Lernstoff geprüft wird. Implizites Wissen ist an Personen gebunden und kann entgegen den dominierenden Mythen einer „digitalen Wissensgesellschaft“ nicht einfach kopiert werden.

In Zusammenarbeit mit der Breuninger Stiftung
Eintritt € 6,-/4,50
Bild: Was wir über unser Wissen wissen - Franz Josef RadermacherBild: Was wir über unser Wissen wissen - Franz Josef Radermacher
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
14.11.19
19.30 Uhr
Verleihung des Schiller-Gedächtnis-Preises des Landes Baden-Württemberg 2019
Nino Haratischwili
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel