Mittwoch 02.04.03 20.00 Uhr

Machiavellis letzter Brief

Lesung und Gespräch
Moderation: Lerke von Saalfeld
Niccolò Machiavelli war vierundvierzig, als er Il principe schrieb – die Schrift Vom Fürsten. Sie wurde sein bekanntestes, wenn auch vielleicht nicht sein wichtigstes Werk. Als er starb, war sein Ruf ruiniert, sein letzter Versuch, in die Politik zurückzukehren, gescheitert. 1664 machte sich der sächsische Philosoph und Autor Christian Weise auf den Weg, um dem Begründer der modernen Politikwissenschaft nachzuspüren. Sein Auftraggeber ist Herzog Karl August d.J., berühmt für seine Bibliothek in Wolfenbüttel. Wochenlang reist Weise durch Deutschland, das noch vom 30-jährigen Krieg gezeichnet ist, wochenlang mit einem englischen Wertpapierhändler durch Italien. Sein Bericht an den Herzog, angereichert durch allerlei fragwürdige Dokumente, ist der neue Chotjewitz-Roman: Machiavellis letzter Brief.

Eintritt: € 6,- / 4,50
Bild: Machiavellis letzter Brief - Peter O. ChotjewitzBild: Machiavellis letzter Brief - Peter O. ChotjewitzBild: Machiavellis letzter Brief - Peter O. ChotjewitzBild: Machiavellis letzter Brief - Peter O. ChotjewitzBild: Machiavellis letzter Brief - Peter O. Chotjewitz
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso