Donnerstag 10.04.03 20.00 Uhr

Die Politik der Freiheit

Veranstaltungsreihe: Die Zukunft der Freiheit
Vortrag und Gespräch
Moderation: Ulrich Frank-Planitz
Lord Dahrendorf gilt durch zahlreiche Veröffentlichungen als einer der wichtigsten Vertreter der liberalen Staats- und Gesellschaftstheorie in Europa. Von "diversen Vergangenheiten" spricht er in seinen Lebenserinnerungen Über Grenzen (2002): Mit 28 Jahren war Dahrendorff bereits Professor für Soziologie in Hamburg, später u.a. Direktor der renommierten London School of Economics. Je gründlicher er die Realität analysierte, desto größer wurde die Verlockung, diese auch aktiv zu gestalten. Als Staatssekretär unter Walter Scheel, als EG-Kommissar und dann als Lord im britischen Oberhaus hatte er reichlich Gelegenheit dazu. In seiner gerade erschienenen Sammlung von Vorlesungen, Auf der Suche nach einer neuen Ordnung, stellt Dahrendorf dar, welche Gefahren der liberalen Ordnung in den demokratisch verfassten Staaten drohen und welche Hindernisse ihrer Etablierung in Ländern im Wege stehen, die sie kaum oder nie gekannt haben.

In Zusammenarbeit mit dem Institut Francais de Stuttgart
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung
Eintritt: € 6,- / 4,50
Bild: Die Politik der Freiheit - Ralf DahrendorfBild: Die Politik der Freiheit - Ralf DahrendorfBild: Die Politik der Freiheit - Ralf DahrendorfBild: Die Politik der Freiheit - Ralf Dahrendorf
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
16.07.19
19.30 Uhr
Benzin
Gunther Geltinger
Freitag
19.07.19
11.00 Uhr
Die Gescannten
Robert M. Sonntag
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso