Freitag 16.05.03 19.00 Uhr

Lob der Unschärfe

Veranstaltungsreihe: Bildung
Gespräch
Moderation: Reinhard Kahl
Am meisten könnten wir von der Natur lernen. Der Physiker Hans Peter Dürr nimmt die Evolution zum Vorbild. Sie habe keine ganz klaren Ziele. Mit eindeutigen Zielen hingegen, meint er, könne einem nichts Schlimmeres passieren, als dass man sie erreicht. Dann werde man Kopist, wiederhole sich und verliere die Zukunft.
Lernen hängt mehr vom Wie als vom Was ab. Das hat Hans Peter Dürr als Mitarbeiter von Werner Heisenberg erlebt. Davon kann er faszinierende Geschichten erzählen. Zunächst sollten Bilder entstehen. Wie wurden daraus Ideen und analytische Modelle? Dürr sagt, „Lernen ist eigentlich erinnern. Irgendwie wissen wir das Wichtigste schon und erinnern uns im Dialog“. Was macht diese Erinnerung aus? Was fördert und was stört den Dialog?

In Zusammenarbeit mit der Breuninger Stiftung
Eintritt: € 6,- / 4,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp