Freitag 04.07.03 20.00 Uhr

Es waren einmal zwei Brüder …

Moderation: Wolfgang Niess
Sie waren Germanisten, Sprachwissenschaftler, Demokraten und Freiheitskämpfer. Sie waren gebildet, fleißig und politisch aufrecht. Sie sammelten Märchen, waren politisch tätig und begannen 1838 ein Wörterbuch der deutschen Sprache, das erst Jahrzehnte nach ihrem Tod fertig wurde und in 32 Bänden ungefähr 350 000 Stichwörter enthält. Der Stuttgarter S. Hirzel Verlag, der in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert, widmet seine lange GRIMM-Nacht dem Leben und Wirken der beiden Brüder. Prof. Heinz Rölleke von der Universität Wuppertal gewährt faszinierende Einblicke in den außergewöhnlich umfangreichen Briefwechsel, den Jacob und Wilhelm Grimm untereinander und auch mit Hunderten von Freunden und Gelehrten geführt haben. Als "Singerin" und "Trummelschläger" stürzen sich Stefanie und Christoph Haas kopfüber in den Ozean der Wörter (des Wörterbuches) und tauchen voller Klänge und Rhythmen wieder auf. Das "Harlekin"-Theater aus Tübingen präsentiert in seiner theatersportlichen Improvisations-Show das Grimmsche Wörterbuch auf überraschende Weise und nach Vorgaben des Publikums – aus dem Stegreif, ohne Text, Vorbereitung oder doppelten Boden. Karl Knipp von der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg sorgt an diesem Abend mit fingerfood und Trank für das leibliche Wohl der Gäste. Das Deutsche Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm können Sie dann zu Hause verschlingen.

Veranstalter: S. Hirzel Verlag
Eintritt: € 15,- (inklusive Verköstigung), Information: 0711-2582-202
Bild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob Grimm
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Samstag
21.09.19
14.00 Uhr
Führung durch die Staatstheater Stuttgart
Montag
23.09.19
19.30 Uhr
Ein Hummerleben
Erik Fosnes Hansen
Mittwoch
25.09.19
19.30 Uhr
Im Heimweh ist ein blauer Saal
Herta Müller
Donnerstag
26.09.19
19.30 Uhr
Intime Briefe x 2
Walter Sittler, Hegel Quartett
Freitag
27.09.19
19.30 Uhr
Revanche
Claire Beyer
Montag
30.09.19
19.00 Uhr
Schreibtreff Junger Autor*innen
Dienstag
01.10.19
17.00 Uhr
Literatur Schaufenster für Brigitte Kronauer und Peter Hamm
Ulrich Keicher
Mittwoch
02.10.19
19.30 Uhr
Gebrauchsanweisung fürs Scheitern
Heinrich Steinfest
Montag
07.10.19
19.00 Uhr
Über »Die Islandglocke« von Halldór Laxness
Montag
07.10.19
19.30 Uhr
Die geheime Mission des Kardinals
Rafik Schami
Donnerstag
10.10.19
19.00 Uhr
Literatur im Turm - Über den Dingen
Donnerstag
10.10.19
19.30 Uhr
Aus der Dunkelheit strahlendes Licht
Petina Gappah
Dienstag
15.10.19
19.30 Uhr
Die Jakobsbücher
Olga Tokarczuk
Mittwoch
16.10.19
19.30 Uhr
Max, Mischa und die Tet-Offensive
John Harstad
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg