Freitag 04.07.03 20.00 Uhr

Es waren einmal zwei Brüder …

Moderation: Wolfgang Niess
Sie waren Germanisten, Sprachwissenschaftler, Demokraten und Freiheitskämpfer. Sie waren gebildet, fleißig und politisch aufrecht. Sie sammelten Märchen, waren politisch tätig und begannen 1838 ein Wörterbuch der deutschen Sprache, das erst Jahrzehnte nach ihrem Tod fertig wurde und in 32 Bänden ungefähr 350 000 Stichwörter enthält. Der Stuttgarter S. Hirzel Verlag, der in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert, widmet seine lange GRIMM-Nacht dem Leben und Wirken der beiden Brüder. Prof. Heinz Rölleke von der Universität Wuppertal gewährt faszinierende Einblicke in den außergewöhnlich umfangreichen Briefwechsel, den Jacob und Wilhelm Grimm untereinander und auch mit Hunderten von Freunden und Gelehrten geführt haben. Als "Singerin" und "Trummelschläger" stürzen sich Stefanie und Christoph Haas kopfüber in den Ozean der Wörter (des Wörterbuches) und tauchen voller Klänge und Rhythmen wieder auf. Das "Harlekin"-Theater aus Tübingen präsentiert in seiner theatersportlichen Improvisations-Show das Grimmsche Wörterbuch auf überraschende Weise und nach Vorgaben des Publikums – aus dem Stegreif, ohne Text, Vorbereitung oder doppelten Boden. Karl Knipp von der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg sorgt an diesem Abend mit fingerfood und Trank für das leibliche Wohl der Gäste. Das Deutsche Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm können Sie dann zu Hause verschlingen.

Veranstalter: S. Hirzel Verlag
Eintritt: € 15,- (inklusive Verköstigung), Information: 0711-2582-202
Bild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob GrimmBild: Es waren einmal zwei Brüder … - Jacob Grimm
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug