Dienstag 02.03.10 19.00 Uhr

Die Frau mit den fünf Elefanten

Film und Diskussion, Lesung
Moderation: Lerke von Saalfeld
Swetlana Geier, deren Lebenswerk die Neuübersetzung der fünf großen Romane von Dostojewskij ("die fünf Elefanten") ist, wird 1923 in der Ukraine geboren, erlebt mit 15, wie ihr Vater bei Stalins politischen Säuberungen verhaftet wird, 18 Monate später schwer misshandelt entlassen wird und kurz darauf stirbt. Mit 18 verliert sie ihre beste Freundin, als SS Kommandos in Kiew 30.000 Juden hinrichten. Während der Besetzung der Ukraine arbeitet sie als Dolmetscherin und wird 1943 mit ihrer Mutter in ein Ostarbeiterlager in Dortmund interniert. Nach dem Krieg bleibt sie in Deutschland, studiert, gründet eine Familie und beginnt ihr Übersetzungswerk. Für das Filmportrait Die Frau mit den fünf Elefanten reiste die 85jährige Frau mit dem Regisseur Vadim Jendreyko zum ersten Mal zurück an die Orte ihrer Kindheit. Swetlana Geier und Vadim Jendreyko sprechen über diese Reise und die Entstehung des Films, von dem auch ein Ausschnitt gezeigt wird. Die Frau mit den fünf Elefanten wurde von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg unterstützt und ist ab 4. März im Atelier am Bollwerk zu sehen. Im zweiten Teil des Abends stellt Svetlana Geier ihre Neuübersetzung von Dostojewskijs Der Spieler vor: Erschienen 1866, im selben Jahr wie Verbrechen und Strafe, diktiert in knapp vier Wochen, nimmt der Roman viele Motive der späteren Großwerke vorweg.
Im Rahmen des Grenzgänger-Programms der Robert Bosch Stiftung

Eintritt: EUR 10,-/ 8,-/ 5,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug