Sonntag 28.02.10 11.00 Uhr

Öl

Veranstaltungsreihe: Niedlichs Literarischer Salon
Szenische Lesung
Seit drei Jahren leben Eva und Herbert in einer Stadt namens Beryok am Rande der Taiga. Er hat von der Regierung eine Förderlizenz gekauft und ist auf der Suche nach Erdöl. Doch er findet nichts. Und sie wartet. »Und während dieses endlosen Wartens geschieht etwas mit Eva. Die Ungewissheit zermürbt sie, und ihre Liebe, und die Hoffnung, dass mit dem ersehnten Öl ihre Leiden eines Tages gelindert werden, erweist sich als Irrtum. Denn als Herbert tatsächlich ein Vorkommen entdeckt, befeuert dieses Öl zwar die Leidenschaften, doch die Verletzungen, die sie sich in der Fremde zufügten, verheilen nicht. Und die Schuld, die sie bei dieser Suche auf sich laden, wird nicht getilgt« (L. Bärfuss). Lukas Bärfuss, geboren 1971 in Thun/Schweiz, zählt zu den erfolgreichsten Dramatikern der letzten Jahre. Mehrere seiner Stücke, etwa Der Bus, wurden vom Regisseur Stephan Kimmig erfolgreich uraufgeführt, so auch jetzt Öl am Deutschen Theater Berlin mit u.a. Nina Hoss, Margit Bendokat und Felix Goeser. Bärfuss Stücke werden in mehr als 25 Ländern gespielt. 2008 legte er mit Hundert Tage seinen ersten Roman vor.
Für dieses Buch, das im Literaturhaus Stuttgart vorgestellt wurde, erhielt er den Mara-Cassens-Preis, den Schillerpreis und den Remarque-Sonderpreis.

In Kooperation mit dem Schauspiel Stuttgart

Eintritt: Euro 7,- / 5,50
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
19.07.19
19.00 Uhr
Manaraga: Book’n‘Grill & Die Zukunft ist Geschichte
Vladimir Sorokin, Masha Gessen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso