Montag 14.12.09 20.00 Uhr

Equatoria - Sansibar Blues

Lesung und Gespräch
Moderation: Annette Bühler-Dietrich, Francoise Joly
Fast gleichzeitig haben der deutsche Schriftsteller Hans Christoph Buch und der französische Schriftsteller Patrick Deville um die Jahreswende 2008/09 Romane über Afrika veröffentlicht. Equatoria (2009) von Patrick Deville und Sansibar Blues (2008) von Hans Christoph Buch befassen sich mit der Kolonialgeschichte wie auch der Situation afrikanischer Länder heute. Mit dem Blick auf Sansibar und die Kongo-Region weisen die Romane Parallelen auf, die sich auch in der Wahl der fiktionalisierten historischen Figuren zeigen. Die Arbeit mit historischen Dokumenten wie die nachforschende Perspektive des heutigen Reisenden prägen beide Bücher gleichermaßen. Auch Hans Christoph Buchs gerade erschienener Roman Reise um die Welt in acht Nächten. Ein Abenteuerroman führt in einer Reise über verschiedene Kontinente diese Auseinandersetzung fort. Anlass genug, um beide Autoren zu einem Gespräch über ihre Wahrnehmungen Afrikas, ihre historische Forschung und die Risiken postkolonialen Erzählens einzuladen. Die Lesung setzt die Reihe Interkulturelle Dialoge: Afrikanische, deutsche und französische Schriftsteller und Wissenschaftler im Gespräch fort.

In Zusammenarbeit mit der DVA-Stiftung, dem Institut français de Stuttgart und der Akademie Schloss Solitude

Eintritt: Euro 8,-/6,/-4,-
Bild: Equatoria - Sansibar Blues - Patrick DevilleBild: Equatoria - Sansibar Blues - Patrick DevilleBild: Equatoria - Sansibar Blues - Patrick DevilleBild: Equatoria - Sansibar Blues - Patrick Deville
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso