Donnerstag 25.06.09 20.00 Uhr

Ach! Afrika...

Veranstaltungsreihe: Afrika
Lesung und Gespräch
Moderation: Francoise Joly, Annette Bühler-Dietrich
"Aber wie soll ich mich dazu zwingen, Theater ohne eine Mischung von Dialog und Erzählung, von Gedicht und Kommentar zu schreiben, ohne Musik und Tanz zum Wort zu gesellen? Ich kann es nicht", schreibt der Kameruner Autor Prof. Prinz Kum' a Ndumbe III. So wenden sich seine Stücke an ein Publikum, das mit den Formen des epischen Theaters vertraut ist. Sie mischt er kunstvoll mit Traditionen des kamerunischen Theaters und stellt ästhetisch hybride Räume her. Seine tragikomischen Kolonial- und Postkolonialsatiren legen offen, wie das Bild Afrikas in der internationalen öffentlichen Meinung konstruiert wird. Zusammen mit seinen anderen Texten entwerfen die Theaterstücke kritische Diagnosen sowie poetische Gegenentwürfe, in denen auch das Private politisch ist. Prinz Kum' a Ndumbe III. wurde 1946 als Mitglied der Königsfamilie Bele Bele in Douala/Kamerun geboren. Er verbrachte viele Jahre in Europa, insbesondere in Deutschland und Frankreich. Als habilitierter Politologe lehrte er lange Jahre an der FU Berlin und ist heute Professor an der Universität von Yaoundé. Er schreibt Essays, Erzählungen, Theaterstücke, wissenschaftliche Analysen und politische Streitschriften. Er war langjähriger Präsident des Schriftstellerverbands in Kamerun und Vizepräsident des Schriftstellerverbands zentralafrikanischer Staaten. Gemeinsam mit dem Autor werden Studierende der Universität Stuttgart Auszüge seiner Werke in einer szenischen Lesung präsentieren.

In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart, gefördert von der DVA-Stiftung

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Kammer Lesung
Clemens Setz
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
07.01.19
19.00 Uhr
Über "Verzeichnis einiger Verluste" von Judith Schalansky
Montag
14.01.19
19.30 Uhr
Falsches Rot
Dieter M. Gräf, Martin Schulz
Dienstag
15.01.19
19.30 Uhr
Afrotopia
Felwine Sarr
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Albert Ostermaier, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band