Montag 25.05.09 20.00 Uhr

David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers

Lesung und Gespräch
"Welche ethischen Grundsätze erlauben Ihnen, das Fleisch dieser Tiere nicht nur zu essen, sondern sogar zu genießen? Und falls Sie schon meinen Einwand nicht verstehen, wo sehen Sie die innere Berechtigung für Ihre Gleichgültigkeit?" (David Foster Wallace). Alljährlich findet im alten Fischereihafen von Rockland im amerikanischen Bundesstaat Maine das Maine Lobster Festival statt. Unter den vielen Tausend Besuchern, die sich von dem Motto "Leuchtturm, Lobster, gute Laune" anlocken lassen, befindet sich auch der amerikanische Autor David Foster Wallace. Sein Auftrag: eine Reportage für das Gourmet-Magazin zu schreiben. Doch David Foster Wallace ist keiner, der sich vor irgendjemands Karren spannen lässt. Am Ende seiner Recherche steht das Buch Am Beispiel des Hummers, das um die Frage nach der ethischen Vertretbarkeit des Fleischkonsums kreist und sich dabei allen Kategorien entzieht: durchgeknallt komisch und zugleich schmerzhaft ernst, eine irrsinnig tröstliche literarische Achterbahnfahrt! David Foster Wallace, geboren 1962, gilt nicht nur als einer der wichtigsten zeitgenössischen amerikanischen Autoren, sondern auch als einer der intelligentesten Kritiker des westlichen way of life. Er ist am 12. September 2008 freiwillig aus dem Leben geschieden.

Eintritt: EUR 10,-/8,-/5,-
Bild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster WallaceBild: David Foster Wallace - Am Beispiel des Hummers - David Foster Wallace
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke
Sonntag
01.12.19
17.00 Uhr
Mädchenleben
Martin Walser
Montag
02.12.19
19.00 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war von Julie Otsuka
Donnerstag
05.12.19
19.30 Uhr
Als der Kaiser ein Gott war
Julie Otsuka
Freitag
06.12.19
19.30 Uhr
Madonnas letzter Traum
Doğan Akhanlı
Freitag
06.12.19
20.00 Uhr
Georg Dengler - Vom Roman zum Film
Wolfgang Schorlau, Oliver Vogel
Samstag
07.12.19
19.30 Uhr
Morgen ist da
Navid Kermani
Montag
09.12.19
19.00 Uhr
Friedrich Hölderlin: Komm! Ins Offene, Freund!
Rüdiger Safranski
Montag
09.12.19
20.30 Uhr
Friedrich Hölderlin. Dichter sein. Unbedingt!
Freitag
13.12.19
19.30 Uhr
Misstrauensvotum. Vielleicht ein Heimatabend
Petra Piuk, Ulrike Wörner
Dienstag
17.12.19
19.30 Uhr
Mein Alphabet
Ilma Rakusa
Mittwoch
18.12.19
19.30 Uhr
Als die Natur noch sprach
Sandra Richter, Karl-Heinz Göttert, Denis Scheck
Donnerstag
30.01.20
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel