Dienstag 03.02.09 20.00 Uhr

Richard Yates - Leben und Werk

Portrait mit ausgewählten Textpassagen
Sprecher: Leslie Malton
Referent: Rainer Moritz
Stewart O'Nan und Richard Ford haben großen Anteil daran, dass die Bücher von Richard Yates (1926 - 1992) vom Staub der Leihbüchereiregale befreit wurden. Zeiten des Aufruhrs (1961 im Original als Revolutionary Road erschienen und nun mit Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in den Kinos) gehört zu den grandiosen amerikanischen Romanen des 20. Jahrhunderts. 2002 veröffentlichte ihn die Deutsche Verlags-Anstalt in einer Neuübersetzung. Zwei weitere Romane - Easter Parade und Eine besondere Vorsehung - sowie die Erzählbände Elf Arten der Einsamkeit und Verliebte Lügner bekräftigen den Rang des Autors. Für Richard Russo, den Herausgeber der Collected Stories, bilden die Yates'schen Katastrophenansammlungen die Rückseite der amerikanischen Demokratie. Zu deren grausamsten Täuschungen gehöre das Hochglanzbild des sich zum Millionär hocharbeitenden Tellerwäschers, das sich in den Gehirnwindungen der Bürger giftig eingenistet habe. Wenn sich schließlich Enttäuschungen einstellen, wenn Karrieren frühzeitig abbrechen, Ehen von heute auf morgen zerstört werden und unglückliche Kinder (ein Leitmotiv bei Yates) die Leidtragenden sind, bleibt nur die Flucht in den Alkohol - Drinks werden auf fast jeder Seite gereicht - oder in jähe Gewaltausbrüche. Rainer Moritz, Leiter des Literaturhauses Hamburg, führt durch Yates' von vielerlei Schicksalsschlägen gezeichnetes Leben und stellt seine wichtigsten Werke vor. Die Schauspielerin Leslie Malton liest ausgewählte Passagen.

Mit Unterstützung der Deutschen Verlags-Anstalt
Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
00.00 Uhr
Heimat
Nora Krug