Dienstag 11.11.08 19.00 Uhr

75 Jahre Peter Härtling

Film, Lesung und Gespräch
Gesprächspartner: Ute Heers
19 Uhr - Vorführung des 45-minütigen Filmportraits Peter Härtling - Schriftsteller von Ute Heers (ARTE/SWR 2008), Sendetermin: 13. November, 23 Uhr, SWR Fernsehen.
20 Uhr - Peter Härtling spricht mit Ute Heers und liest Gedichte sowie Passagen aus O'Bär an Enkel Samuel
Peter Härtling wird 75 Jahre alt. In dem aktuellen Filmporträt von Ute Heers erzählt er, unterstützt von Archivmaterial und privaten Fotos, seine Lebensgeschichte. Als Dreizehnjähriger, Vollwaise und Flüchtlingskind muss er sich allein im württembergischen Nürtingen behaupten. Dort lernt er den Maler Fritz Ruoff und dessen Frau Hildegard kennen, die sein schriftstellerisches Talent fördern. Schon als Schüler wird sein erster Gedichtband veröffentlicht. Später volontiert er bei der Nürtinger Zeitung, wird mit dreiundzwanzig Jahren Feuilletonchef der Deutschen Zeitung, 1964 in Berlin Mitherausgeber des Monat und 1967 Geschäftsführer des S. Fischer Verlags in Frankfurt. 1973 entscheidet er sich für eine Existenz als freier Schriftsteller. Mit Das war der Hirbel oder Ben liebt Anna revolutioniert er die Kinder- und Jugendbuchliteratur. Später entwirft er viel beachtete Künstler-Biografien über Hölderlin oder Schubert. In Härtlings aktuellem Buch OBär an Enkel Samuel spielen wieder Kinder eine zentrale Rolle: In fünf Briefen an seinen Enkel Samuel, der gerade sprechen lernt, versucht ein alternder Schriftsteller, der unter einer Schreibblockade leidet, seine Sprache wiederzugewinnen. Das Theater Rampe bringt Peter Härtlings Roman Große, kleine Schwester, dramatisiert von Betty Hensel, auf die Bühne, Uraufführung am Mittwoch, 12. November, 20 Uhr.
In Zusammenarbeit Theater Rampe

Eintritt (Gespräch/Lesung): EUR 10,-/8,-/5,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
18.10.19
18.00 Uhr
Scheize – Liebe – Sehnsucht: Ragnar Kjartansson
Dienstag
22.10.19
19.30 Uhr
Gegen Morgen
Deniz Utlu
Mittwoch
23.10.19
18.30 Uhr
Masters of Virtual Worlds
Benjamin Rudolph, Christoph Rasulis
Donnerstag
24.10.19
19.30 Uhr
Der von den Löwen träumte & Wie ich Klavier spielen lernte
Hanns-Josef Ortheil
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso
Sonntag
27.10.19
20.00 Uhr
Kintsugi
Miku Sophie Kühmel
Mittwoch
30.10.19
19.30 Uhr
Miroloi
Karen Köhler
Mittwoch
06.11.19
19.30 Uhr
Umkämpfte Zone: Mein Bruder, der Osten und der Hass
Ines Geipel
Donnerstag
07.11.19
19.30 Uhr
Ödön von Horváth: »Kasimir und Karoline«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Sonntag
10.11.19
17.00 Uhr
Der Apfelbaum
Christian Berkel
Montag
11.11.19
19.30 Uhr
Metropol
Eugen Ruge
Dienstag
12.11.19
19.30 Uhr
Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist
Ece Temelkuran
Samstag
16.11.19
20.00 Uhr
hell/dunkel
Julia Rothenburg
Sonntag
17.11.19
11.00 Uhr
Bücherfreundin 2019
ChrisTine Urspruch
Montag
18.11.19
19.30 Uhr
Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten
Emma Braslavsky
Mittwoch
20.11.19
19.30 Uhr
Der Tunnel
Abraham B. Jehoshua
Donnerstag
21.11.19
19.30 Uhr
Trio NorgeO: Klang & Poesie, nordöstlich
Russudan Meipariani, Aashild Vertus, Andreas Ulvo
Freitag
22.11.19
19.30 Uhr
Auf dem Seil
Terézia Mora
Mittwoch
27.11.19
20.00 Uhr
Der Araber von morgen
Riad Sattouf
Donnerstag
28.11.19
19.30 Uhr
Irmgard Keun: »Das kunstseidene Mädchen«
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
29.11.19
19.30 Uhr
Das Gedicht jenseits der künstlerischen Komfortzone
José F. A. Oliver, Lütfiye Güzel
Samstag
30.11.19
20.00 Uhr
Ja heißt ja und …
Carolin Emcke