Montag 13.10.08 20.00 Uhr

Yakin Bakis

Szenische Lesung, Gespräch
Moderation: Joachim Kalka
Sprecher: Stela M. Katic
Internet-Tagebuch unter www.goethe.de/yakinbakis
Özen Yula, der als Theaterregisseur und Autor in Istanbul und Ankara lebt, ist für knapp vier Wochen in Stuttgart zu Gast und schreibt innerhalb des Projekts Yakin Bakis ("Einblicke") ein öffentliches Tagebuch. Neben einem Roman veröffentlichte Yula mehrere Erzähl- und Essaybände und war international besonders mit seinen Theaterstücken erfolgreich. Unter anderem wurde 2006 das Kurzstück Istanbul-Sofia an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz aufgeführt. Mit seiner Experimentierfreude und seiner abgründigen, durch die Texte mäandernden Ironie nimmt Özen Yula in der türkischen Literatur der Gegenwart eine herausragende Stellung ein. Er ist Berater und Moderator des Fernsehprogramms "Tiyatro Daima!" beim staatlichen Sender TRT und überdies Türkei-Verantwortlicher für die Theater-Biennale Wiesbaden. In einer szenischen Lesung werden am Abend Teile seines Stücks Anstandsunterricht von Sultanin Hurrem der inoffiziellen Geschichte nach oder Inoffizielle Sultanin Hurrem aufgeführt. Überdies lesen er und Wolfgang Schorlau, der innerhalb des gleichen Projekts im Mai einen Monat in Trabzon zubrachte, aus ihren Tagebüchern und tauschen sich über die Erfahrungen ihrer Reisen aus.
"Yak1n Bak1s" ist ein Kooperationsprojekt zwischen den Literaturhäusern Berlin, Hamburg, Frankfurt/M., München, Köln, Stuttgart, Leipzig, Salzburg und dem Goethe-Institut mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und mit ARTE als Medienpartner. Institutionelle Partner auf türkischer Seite sind das Organisationskomitee des Gastlandauftrittes auf der Frankfurter Buchmesse 2008, das Ministerium für Kultur und Tourismus sowie der Verein Anadolu Kültür.
Im Kooperationsverbund literaturhaeuser.net

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Samstag
02.03.19
20.00 Uhr
Ich kann dich hören
Katharina Mevissen
Mittwoch
06.03.19
19.30 Uhr
Eure Heimat ist unser Albtraum
Deniz Utlu, Fatma Aydemir
Donnerstag
07.03.19
19.00 Uhr
Freudianische Stunden im Literaturhaus!
Lothar Müller, Katharina Adler
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Patrick Modiano und die „Pflicht zur Erinnerung“
Elisabeth Edl
Montag
11.03.19
19.00 Uhr
Das hohe Haus - Roger Willemsen
Mittwoch
13.03.19
19.30 Uhr
Der schlaflose Cheng
Heinrich Steinfest
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika - Nach einem Romanfragment von Franz Kafka
Kafka Band
Mittwoch
20.03.19
19.30 Uhr
Eine Odyssee. Mein Vater, ein Epos und ich
Daniel Mendelsohn
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug