Dienstag 08.07.08 20.00 Uhr

Wilhelm Friedrich Diez

Veranstaltungsreihe: Hoppenlau-Friedhof
Vortrag
Oberamtsarzt Dr. med. Wilhelm Friedrich Dietz (1809-1864) war einer der ersten Ärzte in Württemberg, die eine neue und auch damals schon umstrittene Heilweise, die Homöopathie, propagierten. Deren Begründer war Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). Seine Lehre, nach der man Ähnliches mit Ähnlichem behandeln solle, hatte in Württemberg seit der Mitte des 19. Jahrhunderts zahlreiche Anhänger, sowohl in den Städten als auch auf dem Land, darunter einige prominente Persönlichkeiten. Diez praktizierte zunächst in Ehningen und von 1859 bis 1864 in Stuttgart. 1839 veröffentlichte er im Stuttgarter Verlag Ebner und Seubert ein Lehrbuch der Homöopathie, das auch eine Vielzahl von Krankengeschichten enthält. Zu den großen Förderern der Homöopathie im "Ländle" zählt neben Königin Olga, die einen homöopathischen Leibarzt hatte, auch Robert Bosch d. Ä. (1861-1942), der eines der größten und bedeutendsten homöopathischen Krankenhäuser in Deutschland finanzierte und die einzigartige Sammlung zur Geschichte der Homöopathie erwarb, die sich heute im Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung befindet. Prof. Dr. Robert Jütte, geboren 1954, leitet das Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung.
Vor der Veranstaltung kann, gemeinsam mit Robert Jütte, der Grabstein von Diez besichtigt werden. Treffpunkt am Haupteingang des Friedhofs (Hegel-Saal) um 19 Uhr

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug