Freitag 06.06.08 20.00 Uhr

Kunst muss nicht müssen!

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Vortrag und Gespräch
Gesprächspartner: Wieland Backes
Kunst und künstlerische Arbeit reklamieren für sich die Bedingung absoluter Autonomie, wissend, in Gesellschaft eingebunden zu sein. In dieser ökonomisierten komplexen Welt ist die Bedingung der absoluten Autonomie nur schwer vermittelbar. Es wird daher immer wieder versucht, diese Bastion künstlerischer Autonomie zu schleifen. So unterschiedlich die Interessen und Motive dabei sind, gemeinsam scheint ihnen der Drang, die Kunst in den herrschenden gesellschaftlichen Zweck - Nutzen - Verbund hineinzuzwingen, sie für die jeweiligen Zwecke instrumentalisieren zu können. Klaus Zehelein, Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding, wird darüber sprechen, warum es gilt, das a-sozial Widerständige der Kunst zu bewahren. Sein Vortrag und das anschließende Gespräch mit Wieland Backes werden die Chancen reflektieren, die eine eigenständige Kunst in dieser ökonomisierten komplexen Welt bietet.
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Soziale Verantwortung - moralischer Anspruch oder ökonomische Notwendigkeit?

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus ZeheleinBild: Kunst muss nicht müssen! - Klaus Zehelein
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
20.07.18
17.00 Uhr
Über Albert Kapr
Ulrich Keicher
Donnerstag
26.07.18
20.00 Uhr
Hier ist es schön
Annika Scheffel
Sonntag
29.07.18
22.00 Uhr
Kino auf der Burg – Die göttliche Ordnung
Montag
06.08.18
17.30 Uhr
Walter Nowak bleibt liegen von Julia Wolf
Freitag
21.09.18
19.30 Uhr
Erich Kästner: Emil, die Detektive und das doppelte Lottchen
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
05.10.18
19.30 Uhr
Who cares? Schreibende zwischen Kreativität und Elternschaft
Antonia Baum, Ralf Brönt, Anke Stelling
Dienstag
16.10.18
19.30 Uhr
Das weibliche Prinzip
Meg Wolitzer
Donnerstag
18.10.18
19.30 Uhr
Wir hatten Großes vor / Leistungscheck
Lydia Daher, Daniel Schröteler, Miriam Meckel, Nina Verheyen
Donnerstag
15.11.18
19.30 Uhr
Christa Wolf: Kassandra
Ulrike Draesner, John von Düffel