Donnerstag 05.06.08 20.00 Uhr

Wahnsinn

Vortrag und Gespräch, Vernissage
Jan Peter Tripps Ausstellung Der 232. Monat ist im Literaturhaus (während der Veranstaltungen) bis zum 19. September zu sehen.
Sibylle Lewitscharoff, von der zuletzt der Roman Consummatus erschien, schreibt für den Abend einen Essay mit dem Titel Kritzkratz, Wahn und Welt oder drei zauberzarte Schöpfungen: "Vom horror vacui, von Gottesliedern und Amerika, von zerschwebten Wohnzimmern, in denen Tiger hausen, von visionären Kathedralen für das Jenseits soll hier die Rede sein, und zwar ausgehend von den Werken der Künstler Adolf Wölfli, Carl Fredrik Hill und Achilles G. Rizzoli." (Sibylle Lewitscharoff). Über Kunst und Wahnsinn unterhält sich Sibylle Lewitscharoff anschließend mit Jan Peter Tripp und dem Psychiater Helmut Treutlein. Ausgangspunkt des Gesprächs ist Jan Peter Tripps Ausstellung Der 232. Monat, die am Abend eröffnet wird: 1973, in seinem 232. Monat und in seinem 28. Jahr, begibt sich der "Maler & Zeichner & Radierer & gescheiterte Bildhauer" Jan Peter Tripp in das psychiatrische Landeskrankenhaus Welssenau bei Ravensburg am Bodensee. Es genügt ihm nicht mehr, seine Bilder von Geisteskranken Fachbüchern und Fotobänden zu entnehmen, er will den "Urschlamm der Menschheit aus nächster Nähe sehen, fühlen, riechen, hören und letztlich auch schmecken". (J. P. Tripp) Er verbringt einen Monat in Welssenau, Tag und Nacht, ohne Ausflucht, und verfertigt einen Arbeitsbericht, in dem er jeden Tag nächtens aufarbeitet in Text und Skizze und Foto.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug