Montag 02.06.08 20.30 Uhr

Fön - Ein bisschen plötzlich

Konzert
"Endlich: Fön kehrt zurück an seinen Lieblingsort, das Literaturhaus Stuttgart. Da werden Erinnerungen wach an unvergessliche Abende, an rauschende Geburtstagsfeste und Lange Kulturnächte. Und diesmal hat Fön seine neue CD im Gepäck. Ein bisschen plötzlich heißt sie und ist schön wie die Sünde. Sie wird im Mittelpunkt des Auftritts stehen. Aber sie wird nicht allein sein: auch eine Reihe noch neuerer, also ganz frisch gebackener Stücke kommt mit ins Programm, sodass etwas noch nie Dagewesenes entsteht." (Fön). Fön sind die Schriftsteller Michael Ebmeyer, Tilman Rammstedt und Florian Werner und der Songschreiber Bruno Franceschini. Zusammen machen sie Texte an Musik. Lyrik, kurze Prosa, Dialoge. Kompakt und komisch. Manchmal wird gesungen, meist ge-sprochen. Und alles ist eingebettet in Arrange-ments zwischen Chanson und Pop, an Klavier, Gitarren, Bratsche, Trompete und einem selbst gebauten Schlagzeug. Bei Fön finden Lite-ratur und Musik zueinander und mögen sich dann auch so richtig. Fön lebt in Berlin, kommt aber erfreulich viel herum. Neben zahlreichen Auftritten fast überall in Deutschland und in der Schweiz spielte er zum Beispiel in Wien, Rom, Paris, Prag und St. Petersburg und tourte u.a. ausgiebig durch Polen, die Slowakei, Ungarn und Rumänien.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael Ebmeyer
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.03.19
19.30 Uhr
Peng Peng Parker
Nora Gomringer, Philipp Scholz
Dienstag
26.03.19
11.00 Uhr
Hermann Hesse „Steppenwolf“
Rainer Moritz
Dienstag
26.03.19
19.30 Uhr
Das Leben ist rund! Was verbindet Fußball und Literaturkritik?
Thomas Hitzlsperger, Denis Scheck
Mittwoch
27.03.19
11.00 Uhr
J.W. von Goethe „Faust I”
Carl Philipp von Maldeghem
Mittwoch
27.03.19
19.30 Uhr
Der Fall Meursault & Zabor
Kamel Daoud
Donnerstag
28.03.19
18.00 Uhr
Vertrauensfragen – Haus der Geschichte
Freitag
29.03.19
19.30 Uhr
Herkunft
Saša Stanišić
Sonntag
31.03.19
20.00 Uhr
Milchzähne
Helene Bukowski
Dienstag
02.04.19
19.30 Uhr
Winterbergs letzte Reise und Tschechenkrieg
Jaroslav Rudiš, Jaromír 99
Donnerstag
04.04.19
19.30 Uhr
Zerrspiegel. Erinnerungsbilder
Tanja Maljartschuk, Zanna Sloniowska
Freitag
05.04.19
19.30 Uhr
Narration im Drama
Roland Schimmelpfennig, Thomas Richhardt
Montag
08.04.19
19.00 Uhr
Das Bildnis des Dorian Gray - Oscar Wilde
Mittwoch
10.04.19
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
Donnerstag
11.04.19
19.30 Uhr
Die Farben des Feuers
Pierre Lemaitre
Montag
15.04.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*Innen
Christoph Salazy
Dienstag
16.04.19
19.30 Uhr
Lyophilia
Ann Cotten
Dienstag
23.04.19
19.30 Uhr
Die tonight; live forever oder das Prinzip Nosferatu
Donnerstag
25.04.19
19.30 Uhr
Solidarität
Heinz Bude
Samstag
27.04.19
19.30 Uhr
Region und Welt
Hermann Bausinger, Sandra Richter, Denis Scheck
Montag
29.04.19
18.00 Uhr
Manno!
Anke Kuhl
Montag
29.04.19
19.30 Uhr
Für eine neue Ethik der Beziehungen: Zur Rückgabe des afrikanischen Kulturerbes
Bénédicte Savoy, Albert Gouaffo (angefragt), Petra Olschowski, Inés de Castro
Dienstag
30.04.19
19.30 Uhr
Roter Hunger
Anne Applebaum
Donnerstag
27.06.19
19.30 Uhr
Heimat
Nora Krug