Montag 02.06.08 20.30 Uhr

Fön - Ein bisschen plötzlich

Konzert
"Endlich: Fön kehrt zurück an seinen Lieblingsort, das Literaturhaus Stuttgart. Da werden Erinnerungen wach an unvergessliche Abende, an rauschende Geburtstagsfeste und Lange Kulturnächte. Und diesmal hat Fön seine neue CD im Gepäck. Ein bisschen plötzlich heißt sie und ist schön wie die Sünde. Sie wird im Mittelpunkt des Auftritts stehen. Aber sie wird nicht allein sein: auch eine Reihe noch neuerer, also ganz frisch gebackener Stücke kommt mit ins Programm, sodass etwas noch nie Dagewesenes entsteht." (Fön). Fön sind die Schriftsteller Michael Ebmeyer, Tilman Rammstedt und Florian Werner und der Songschreiber Bruno Franceschini. Zusammen machen sie Texte an Musik. Lyrik, kurze Prosa, Dialoge. Kompakt und komisch. Manchmal wird gesungen, meist ge-sprochen. Und alles ist eingebettet in Arrange-ments zwischen Chanson und Pop, an Klavier, Gitarren, Bratsche, Trompete und einem selbst gebauten Schlagzeug. Bei Fön finden Lite-ratur und Musik zueinander und mögen sich dann auch so richtig. Fön lebt in Berlin, kommt aber erfreulich viel herum. Neben zahlreichen Auftritten fast überall in Deutschland und in der Schweiz spielte er zum Beispiel in Wien, Rom, Paris, Prag und St. Petersburg und tourte u.a. ausgiebig durch Polen, die Slowakei, Ungarn und Rumänien.

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael EbmeyerBild: Fön - Ein bisschen plötzlich - Michael Ebmeyer
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band