Mittwoch 28.05.08 20.00 Uhr

Kob

Veranstaltungsreihe: Fremdwort
Essay und Gespräch
Moderation: Anna Koktsidou
Für die Veranstaltungsreihe Fremdwort übersetzen drei Stuttgarter Autoren ein  an sich unübersetzbares - Wort ihrer Mutter- bzw. Vatersprache ins Deutsche. Jagoda Marinic setzt sich in ihrem Essay mit dem kroatischen Wort kob auseinander: "Haben Sie gutes oder böses Glück im Leben? Gibt die Antwort darauf das deutsche Wort "Schicksal"? Wenn ja, weshalb, sagen die Kroaten zu Schicksal dann sudbina? Was tun Kroaten mit dem Wort kob, wofür steht es und was müsste geschehen, um es zu verwenden? Anhand des kroatischen Wortes kob gelangt man spielend leicht zum polnischen Wort für Frau, womit sich die Frage aufdrängt, ob das Weibliche über unser gutes und böses Glück entscheidet? Was hat dieses Wort mit einem ziehenden Schwarm Vögel zu tun und wieso endet die Beschreibung von "kob" letztlich in englischer happiness?" (J.M.) Jagoda Marinic, geboren 1977 in Waiblingen, studierte Germanistik, Politische Wissenschaft und Anglistik in Heidelberg und arbeitet heute als Schriftstellerin, Theaterautorin und Journalistin in New York und Heidelberg. Auf ihr preisgekröntes Debüt Eigentlich ein Heiratsantrag folgte 2005 der Erzählband Russische Bücher, ausgezeichnet mit dem Grimmelshausen-Förderpreis. Letztes Jahr erschien ihr erster Roman, Die Namenlose. Ebenfalls 2007 wurde die Inszenierung des Theaterstücks Zalina, zu dem Jagoda Marinic den Text schrieb, mit dem Exzellenzpreis für das Beste Programm des Kulturhauptstadtjahres Hermannstadt 2007 ausgezeichnet. Im Rahmen des Literatursommers 08 (Literanto - Kulturen begegnen sich) der Landesstiftung Baden-Württemberg

Eintritt: Euro 8,-/6,-/4,-
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.11.18
19.30 Uhr
Süßer Ernst
A.L. Kennedy
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel