Montag 14.01.08 20.00 Uhr

Verpaarer - Johannes Vennekamp

Ausstellungseröffnung, Lesung
Einführung: Otto Jägersberg
Lesung: Friedrich Christian Delius, Hans Christoph Buch
Der Papierkünstler Johannes Vennekamp, Mitbegründer der legendären Künstlergemeinschaft "Werkstatt Rixdorfer Drucke", hat für das Literaturhaus eine Ausstellung konzipiert, die unter dem Titel Verpaarer bis zum 31. März zu sehen sein wird. Ausgangspunkt der Arbeiten sind Widmungsgedichte, zu denen Vennekamp die beteiligten Autorenpaare als Miniaturfiguren gestaltet hat. Eines dieser Paare, Hans Christoph Buch und Friedrich Christian Delius, wird am Abend nicht nur papieren, sondern auch leibhaftig auftreten und einen Dialog in Gedichten führen. Beide haben sich in ihren frühen Werken vielfach aufeinander bezogen; Hans Christoph Buch z.B. in seinem Gedicht Paläontolgie (1965), das F.C. Delius gewidmet ist. In die Ausstellung führt der Autor und Vennekamp-Kenner Otto Jägersberg ein: "Der bayerische Ludwig I. schaffte sich eine Galerie mit Bildern seiner Geliebten an, Richter schuf eine Galerie von reichlich verwischten Geistesgrößen, in der Walhalla ob Regensburg reihen sich Große Deutsche in Marmor, und Josi Vennekamp präsentiert uns eine Galerie der Verpaarten als Pappkameraden. Vennekamp erlaubt sich, sein eigenes Papier zu schöpfen und mit ihm hunderte von Autoren zu verfilzen. Er bestimmt Wahlverwandtschaften und Seelenbrüder und scheut auch - in aller Freundschaft - vor Zwangspaarungen nicht zurück. Er fügt zusammen, was nicht zusammengehört" (Otto Jägersberg).
Mit Unterstützung der Klett-Stiftung

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
Bild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph BuchBild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph BuchBild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph BuchBild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph BuchBild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph BuchBild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph BuchBild: Verpaarer - Johannes Vennekamp - Hans Christoph Buch
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
16.01.19
19.30 Uhr
„Das Innere wird durch die äußeren Umstände nicht berührt" - Hanne Trautwein und Hermann Lenz. Der Briefwechsel 1937-1946
Iris Wolff, Rainer Moritz
Freitag
18.01.19
19.30 Uhr
Zweimal die ganze Welt umrundet - Reisende Frauen vom 4. bis ins 20. Jahrhundert
Inge Utzt
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
22.01.19
19.30 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste
Judith Schalansky
Mittwoch
23.01.19
19.30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor - Über die Ikonographie des Terrors
Frank Witzel, Gerhard Poppenberg
Donnerstag
24.01.19
19.30 Uhr
Tier werden
Teresa Präauer
Freitag
25.01.19
19.00 Uhr
Doors of Perception – Ekstase in der Literatur & Literatur als Ekstase
Navid Kermani, Carl Hegemann, Manfred Heinfeldner, Robert Stadlober, Kat Kaufmann, Luke Wilkins
Montag
28.01.19
19.00 Uhr
Schreibzirkel junger Autor*innen
Montag
28.01.19
19.30 Uhr
Nachtleuchten
María Cecilia Barbetta
Donnerstag
31.01.19
19.30 Uhr
Bildakte
Horst Bredekamp
Montag
04.02.19
19.00 Uhr
Unterwegs – Jack Kerouac
Dienstag
05.02.19
19.30 Uhr
Desintegriert euch!
Max Czollek
Mittwoch
06.02.19
19.30 Uhr
wundgewähr - Durch die Künste hindurch
José F. A. Oliver
Donnerstag
07.02.19
17.00 Uhr
Klaus Nonnenmann
Ulrich Keicher
Mittwoch
13.02.19
10.00 Uhr
Welterkundung in Zeiten von Fake News Daten, Geschichten und Grafiken
Donnerstag
14.02.19
19.30 Uhr
Eine Frau wird älter
Ulrike Draesner, Elisabeth Bronfen
Freitag
15.02.19
19.00 Uhr
Ekstase – Kunstmuseum Stuttgart
Freitag
15.02.19
19.30 Uhr
Nachrichten im Minutentakt
Bernward Loheide, Tilman Rau
Montag
18.02.19
19.30 Uhr
Raum ohne Fenster - Literatur und Flucht
Nather Henafe Alali, Rasha Abbas, Ilija Trojanow
Dienstag
19.02.19
19.30 Uhr
Opernintendant – Beruf und Berufung
Viktor Schoner
Mittwoch
20.02.19
19.30 Uhr
Volume#5: Sich Ausbreiten
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
22.02.19
19.30 Uhr
A Pocketful of Rainbows
Jim Avignon
Dienstag
26.02.19
19.30 Uhr
Rüpel und Rebell - Die Erfolgsgeschichte des Intellektuellen
Hannelore Schlaffer
Donnerstag
28.02.19
19.30 Uhr
Sozialer Kapitalismus! Manifest gegen den Zerfall unserer Gesellschaft
Paul Collier
Montag
18.03.19
20.00 Uhr
Amerika
Kafka Band