Dienstag 09.12.03 20.00 Uhr

Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt

Veranstaltungsreihe: Architektur
Moderation: Roland Ostertag
Angesichts der Entwicklung der europäischen Stadt im vergangenen Jahrhundert stellt sich die berechtigte Frage, ob wir der Stadt noch fähig sind oder mit der Zerstörung der Städte durch Kriege und Planung auch die Idee der Stadt versunken/untergegangen ist. "Leere Himmel" signalisieren das Verschwinden der geistig-gedanklichen Grundlagen der Stadt, des Städtischen. Verbleibt uns die "Erneuerung der Europäischen Stadt". Mit dieser Sorge, mit dieser Hoffnung beschäftigt sich Helmut Böhme als fachübergreifender Forscher und Lehrer. Er sucht die Geschichte der Stadt, ihren Bau und ihre Struktur als politisches, kulturelles und gesellschaftliches Ergebnis zu fassen und zu interpretieren, mit deutlichen Akzenten praktischer Auseinandersetzungen. Seine letzte Arbeit konzentrierte sich auf Stadterhaltungsmaßnahmen südasiatischer Kernstädte im Vergleich zur Entwicklung der europäischen Stadt. Helmut Böhme ist Professor im Fachbereich Architektur an der TU Darmstadt und vertritt zugleich am Institut für Geschichte das Fach neuere Geschichte und Stadtgeschichte.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum Baden-Württemberg

Eintritt frei
Bild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut BöhmeBild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut BöhmeBild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut BöhmeBild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut Böhme
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
21.11.18
19.00 Uhr
Auf der Suche nach einer Kultur des Friedens.
Jean-Luc Nancy, Winfried Kretschmann
Donnerstag
22.11.18
20.00 Uhr
Am Weltenrand sitzen die Menschen und lachen – Philipp Weiss
Philipp Weiss
Montag
26.11.18
20.00 Uhr
Hochdeutschland
Alexander Schimmelbusch
Freitag
30.11.18
20.00 Uhr
Städtebau und regionale Entwicklung aus ökonomischer Perspektive
Michael Pflüger
03.12.18
bis
06.12.18
Feministische Zirkulationen zwischen Ost und West
Montag
03.12.18
19.00 Uhr
„Nicht nur zur Weihnachtszeit“ von Heinrich Böll
Montag
03.12.18
19.30 Uhr
Geschlecht. Flucht. Herkunft
Olga Grjasnowa
Dienstag
04.12.18
18.00 Uhr
Dürre Engel & Liebesroman
Noémi Kiss, Zsófia Lóránd, Ivana Sajko, Alida Bremer
Mittwoch
05.12.18
12.15 Uhr
Dazwischen: Ich
Julya Rabinowich
Mittwoch
05.12.18
18.00 Uhr
Other Russias
Viktoria Lomasko, Margarete Stokowski
Donnerstag
06.12.18
19.30 Uhr
Die Mittelmeerreise
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
07.12.18
19.30 Uhr
Das heutige Gedicht
Mikael Vogel, José F. A. Oliver
Sonntag
09.12.18
11.00 Uhr
Ein Meister im Kreis
Ulrich Raulff, Wieland Backes
Montag
10.12.18
19.30 Uhr
ein strumpf wächst durch den tisch
Ulf Stolterfoht, Kammerflimmer Kollektief
Mittwoch
12.12.18
20.00 Uhr
AMOK PerVers – Martin Piekar
Martin Piekar
Donnerstag
13.12.18
19.30 Uhr
Gottfried Keller: „Romeo und Julia auf dem Dorfe“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
14.12.18
19.30 Uhr
Das Buch der entbehrlichen Gedanken
Ömür Ilkim Demir
Montag
17.12.18
19.30 Uhr
Der schmale Grat des Lebens
Edzard Reuter
Mittwoch
19.12.18
20.00 Uhr
Schlittschuhlaufen - Eiswelt Stuttgart
Donnerstag
20.12.18
19.30 Uhr
Dämmer und Aufruhr
Bodo Kirchhoff
Montag
21.01.19
19.30 Uhr
Gottfried Benn: „ Kleine Aster – Gedichte und Prosa“
Ulrike Draesner, John von Düffel