Dienstag 09.12.03 20.00 Uhr

Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt

Veranstaltungsreihe: Architektur
Moderation: Roland Ostertag
Angesichts der Entwicklung der europäischen Stadt im vergangenen Jahrhundert stellt sich die berechtigte Frage, ob wir der Stadt noch fähig sind oder mit der Zerstörung der Städte durch Kriege und Planung auch die Idee der Stadt versunken/untergegangen ist. "Leere Himmel" signalisieren das Verschwinden der geistig-gedanklichen Grundlagen der Stadt, des Städtischen. Verbleibt uns die "Erneuerung der Europäischen Stadt". Mit dieser Sorge, mit dieser Hoffnung beschäftigt sich Helmut Böhme als fachübergreifender Forscher und Lehrer. Er sucht die Geschichte der Stadt, ihren Bau und ihre Struktur als politisches, kulturelles und gesellschaftliches Ergebnis zu fassen und zu interpretieren, mit deutlichen Akzenten praktischer Auseinandersetzungen. Seine letzte Arbeit konzentrierte sich auf Stadterhaltungsmaßnahmen südasiatischer Kernstädte im Vergleich zur Entwicklung der europäischen Stadt. Helmut Böhme ist Professor im Fachbereich Architektur an der TU Darmstadt und vertritt zugleich am Institut für Geschichte das Fach neuere Geschichte und Stadtgeschichte.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturforum Baden-Württemberg

Eintritt frei
Bild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut BöhmeBild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut BöhmeBild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut BöhmeBild: Leere Himmel oder Die Erneuerung der europäischen Stadt - Helmut Böhme
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
16.09.19
19.30 Uhr
Theodor Storm: "Der Schimmelreiter“
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
17.09.19
19.30 Uhr
Vor allem eine Liebesgeschichte
Arno Geiger, Aris Fioretos
26.10.19
bis
06.11.19
Membrane in Ouaga / Burkinafaso