Erzählendes Schreiben im Unterricht
Erzählendes Schreiben im Unterricht

Ulrike Wörner, Tilman Rau, Yves Noir

Im Deutschunterricht wird kreatives Schreiben gerne als Mittel eingesetzt, um desinteressierte oder unmotivierte Schülerinnen und Schüler aus der Reserve zu locken. Allzu oft bleibt dabei die ernsthafte Auseinandersetzung mit der Sprache bzw. der Literatur auf der Strecke, weil sich die Übungen im rein Didaktischen, Spielerischen oder Experimentellen verlieren. Ob Förderschule oder Elite-Internat, Muttersprachler oder nicht: jede Schulart, jede Gruppe stellt eine literarische Schreibwerkstatt vor neue Herausforderungen, die es nicht nur auf sprachlicher und bildlicher, sondern auch auf menschlicher Ebene zu meistern gilt.
Seit 2003 arbeiten Tilman Rau und Ulrike Wörner gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihren literarischen Schreibwerkstätten im In- und Ausland, immer begleitet von dem Fotografen Yves Noir. Reset – so lautet das erste Kapitel des Buches – bedeutet bei Null zu beginnen, als hätte man etwas noch nie getan. Dieser neue Weg ins Schreiben wird begleitet von der Fotografie und ihrer Bildsprache und ist inspiriert von moderner und zeitgenössischer Literatur. Die Arbeitsschritte führen von Kleinstformen der erzählenden Prosa über Schreibkonferenzen hin zu einem längeren Text. Dabei wird ein doppelter Prozess initiiert: ein Prozess des Betrachtens und Urteilens wie auch ein Prozess des Schreibens und Gestaltens.
Ein anregendes Praxisbuch mit Arbeitsblättern und Materialien: für Referendare, LehrerInnen und LeiterInnen von Literatur-AGs oder offenen Werkstätten.

Friedrich Verlag. 224 Seiten, 2012, ISBN: 978-3-7800-4911-7, € 19,95

Publikationen (chronologisch)
Publikationen (chronologisch)