Neues Buch, neue Gedichte, neue Gedanken

Der besondere Abend
Samstag, 15.11.03

Dass Manfred Rommel seit dem Ende seiner Oberbürgermeisterzeit verstärkt zur Feder greift und zum auflagenstarken Autor avancierte, ist weithin bekannt. In Momenten, in denen er sein ansonsten chronisches schwäbisches Understatement für kurze Zeit aufgibt, erfährt man von ihm sogar, dass er mittlerweile zum meist gelesenen zeitgenössischen Lyriker deutscher Zunge aufgestiegen ist. Jetzt ist wieder ein neues, sein 13. Buch erschienen und wir nahmen es zum Anlass, insbesondere Manfred Rommels Zugang zu Kunst und Literatur zu erhellen. Gereimtes und Ungereimtes, Lesung und Gespräch, das erwartete Sie an diesem Abend, zu dem wir unsere Mitglieder und weitere ausgewählte Gäste einluden. Natürlich sind wir Ihnen an diesem Abend auch wieder mit Gastlichkeit begegnet. Nach einem Sektempfang zu Beginn, gestiftet von der Firma Kessler, verwöhnte uns das Haus „Feinkost Böhm“ mit kulinarischen Genüssen.

Rückblick (chronologisch)