Mittwoch 10.12.03 20.00 Uhr

Pequeño diario - Kleines Tagebuch

Veranstaltungsreihe: Transnationale
Lesung und Gespräch
Moderation: Sergiu Stefanescu
In Chile al »poeta nacional« angesehen, wurde Omar Lara 1941 in Nueva Imperial geboren. 1965 gründete er die Poesie-Gruppe »Trilce« und die Literaturzeitschrift LA REVISTA DEL MISMO NOMBRE. Das Leben des Schriftstellers wurde vom chilenischen Militärputsch in den 70er Jahren geprägt: Von der Junta inhaftiert, gefoltert und, 1973, ins Exil getrieben, hielt er sich lange Jahre in Lima, Bukarest und Madrid auf. In Bukarest lehrte er an der Universität Bukarest und übersetzte hispanische Dichter ins Rumänische und rumänische Dichter ins Spanische. In Madrid gründete er die Edition LAR (Literatura Americana Reunida). 1985 kehrte er zurück nach Chile und lebt seitdem abwechselnd in der chilenischen Stadt Conceptión und in Europa, vor allem Spanien. Er ist eine beständige und bedeutende Stimme in der spanischsprachigen Lyrik Südamerikas. Der Lyriker José F.A. Oliver, von dem zuletzt der Band nachtrandspuren erschien, übersetzt speziell für den Abend Gedichte Omar Laras ins Deutsche.

Transnationale ist ein Veranstaltungsprojekt von literaturhaeuser.net, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit freundlicher Unterstützung von ARTE

Eintritt: Euro 6,-/4,50
in Facebook teilen
Bild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar Lara
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.02.18
20.00 Uhr
Der Zerfall der Demokratie – Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht
Yascha Mounk
Mittwoch
21.02.18
20.00 Uhr
Unter der Drachenwand
Arno Geiger
Donnerstag
22.02.18
20.00 Uhr
Paris, links der Seine
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
23.02.18
17.00 Uhr
Ortseingang!
Andreas Langen, Tilman Rau, Afroditi Festa, Carola Krawczyk
Dienstag
27.02.18
20.00 Uhr
Annette Kolb: Werke
Günter Häntzschel, Hiltrud Häntzschel, Albert von Schirnding
Mittwoch
28.02.18
20.00 Uhr
Das Leben nehmen
Thomas Macho, Terézia Mora
Freitag
02.03.18
20.00 Uhr
Die sanfte Gleichgültigkeit
Peter Stamm
Montag
05.03.18
19.00 Uhr
Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
Montag
05.03.18
20.00 Uhr
Die Büglerin
Heinrich Steinfest
Mittwoch
07.03.18
20.00 Uhr
Queeres Lesen hören
Kristof Magnusson, Lann Hornscheidt
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau
Freitag
09.03.18
20.00 Uhr
Was zu Dir gehört
Garth Greenwell
Montag
12.03.18
20.00 Uhr
Die Maske
Fuminori Nakamura
Dienstag
13.03.18
20.00 Uhr
Die Religion und das Geld
Eberhard Stilz
Freitag
16.03.18
20.00 Uhr
Moonglow
Michael Chabon
Sonntag
18.03.18
11.00 Uhr
Europa lesen
Lukas Bärfuss, Juri Andruchowytsch
Dienstag
20.03.18
20.00 Uhr
Der endlose Sommer
Madame Nielsen
Mittwoch
21.03.18
20.30 Uhr
Retrotopia - Lokstoff!
Freitag
23.03.18
10.00 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich - Ausstellungsverkauf
Freitag
23.03.18
20.00 Uhr
Der böse Mensch
Lorenz Just
Montag
26.03.18
20.00 Uhr
Andreas Hofer, Intendant der IBA 2027 in Stuttgart: Ideen zur Stadtkultur
Andreas Hofer