Mittwoch 10.12.03 20.00 Uhr

Pequeño diario - Kleines Tagebuch

Veranstaltungsreihe: Transnationale
Lesung und Gespräch
Moderation: Sergiu Stefanescu
In Chile al »poeta nacional« angesehen, wurde Omar Lara 1941 in Nueva Imperial geboren. 1965 gründete er die Poesie-Gruppe »Trilce« und die Literaturzeitschrift LA REVISTA DEL MISMO NOMBRE. Das Leben des Schriftstellers wurde vom chilenischen Militärputsch in den 70er Jahren geprägt: Von der Junta inhaftiert, gefoltert und, 1973, ins Exil getrieben, hielt er sich lange Jahre in Lima, Bukarest und Madrid auf. In Bukarest lehrte er an der Universität Bukarest und übersetzte hispanische Dichter ins Rumänische und rumänische Dichter ins Spanische. In Madrid gründete er die Edition LAR (Literatura Americana Reunida). 1985 kehrte er zurück nach Chile und lebt seitdem abwechselnd in der chilenischen Stadt Conceptión und in Europa, vor allem Spanien. Er ist eine beständige und bedeutende Stimme in der spanischsprachigen Lyrik Südamerikas. Der Lyriker José F.A. Oliver, von dem zuletzt der Band nachtrandspuren erschien, übersetzt speziell für den Abend Gedichte Omar Laras ins Deutsche.

Transnationale ist ein Veranstaltungsprojekt von literaturhaeuser.net, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit freundlicher Unterstützung von ARTE

Eintritt: Euro 6,-/4,50
in Facebook teilen
Bild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar Lara
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
23.10.17
20.00 Uhr
Aufleuchtende Details
Péter Nádas
Dienstag
24.10.17
20.00 Uhr
Marx. Heute.
Jürgen Neffe
Donnerstag
26.10.17
20.00 Uhr
Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst
Ingo Schulze
Samstag
28.10.17
18.00 Uhr
Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt
Alexandra Endres
Samstag
28.10.17
20.00 Uhr
Schreckliche Gewalten
Jakob Nolte
Montag
30.10.17
20.00 Uhr
Die Kalkbreite in Zürich – ein Beispiel neuer urbaner Dichte
Res Keller
Freitag
03.11.17
20.00 Uhr
Max
Markus Orths
Samstag
04.11.17
20.00 Uhr
Au bonheur des dames / Das Paradies der Damen
Montag
06.11.17
20.00 Uhr
Annette von Droste-Hülshoff "Die Judenbuche"
Ulrike Draesner, John von Düffel
Mittwoch
08.11.17
20.00 Uhr
Jakobsleiter
Ljudmila Ulitzkaja
Samstag
11.11.17
17.00 Uhr
Das kleine Gelbe wird 150! Reclam Verlag feiert
Stephan Porombka, Albert Ostermaier, Ann Cotten, Tilman Winterling
Montag
13.11.17
19.00 Uhr
Herz der Finsternis – Joseph Conrad
Montag
13.11.17
20.00 Uhr
Lichter als der Tag
Mirko Bonné
Mittwoch
15.11.17
20.00 Uhr
Eigenes Leben
Lizzie Doron, Mirna Funk
Donnerstag
23.11.17
20.00 Uhr
Metrofolklore
Patricia Hempel
Freitag
24.11.17
20.30 Uhr
Herz der Finsternis – Theater der Migranten
Montag
27.11.17
20.00 Uhr
Position beziehen
Miriam Meckel, Wieland Backes
Dienstag
28.11.17
20.00 Uhr
So, und jetzt kommst du
Arno Frank
Mittwoch
29.11.17
20.00 Uhr
Im Wunderland – Englischsprachige Kinderliteratur
Hanns Zischler, Lothar Müller
Donnerstag
30.11.17
20.00 Uhr
Underground Railroad
Colson Whitehead
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau