Mittwoch 10.12.03 20.00 Uhr

Pequeño diario - Kleines Tagebuch

Veranstaltungsreihe: Transnationale
Lesung und Gespräch
Moderation: Sergiu Stefanescu
In Chile al »poeta nacional« angesehen, wurde Omar Lara 1941 in Nueva Imperial geboren. 1965 gründete er die Poesie-Gruppe »Trilce« und die Literaturzeitschrift LA REVISTA DEL MISMO NOMBRE. Das Leben des Schriftstellers wurde vom chilenischen Militärputsch in den 70er Jahren geprägt: Von der Junta inhaftiert, gefoltert und, 1973, ins Exil getrieben, hielt er sich lange Jahre in Lima, Bukarest und Madrid auf. In Bukarest lehrte er an der Universität Bukarest und übersetzte hispanische Dichter ins Rumänische und rumänische Dichter ins Spanische. In Madrid gründete er die Edition LAR (Literatura Americana Reunida). 1985 kehrte er zurück nach Chile und lebt seitdem abwechselnd in der chilenischen Stadt Conceptión und in Europa, vor allem Spanien. Er ist eine beständige und bedeutende Stimme in der spanischsprachigen Lyrik Südamerikas. Der Lyriker José F.A. Oliver, von dem zuletzt der Band nachtrandspuren erschien, übersetzt speziell für den Abend Gedichte Omar Laras ins Deutsche.

Transnationale ist ein Veranstaltungsprojekt von literaturhaeuser.net, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, mit freundlicher Unterstützung von ARTE

Eintritt: Euro 6,-/4,50
in Facebook teilen
Bild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar LaraBild: Pequeño diario - Kleines Tagebuch - Omar Lara
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
12.12.17
20.00 Uhr
Bistro | Café
Marc Augé, Ulrich Raulff
Mittwoch
13.12.17
20.00 Uhr
Heinrich Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
15.12.17
20.00 Uhr
Notizen zum Schreiben
Ulrike Wörner, Joachim Zelter
Dienstag
19.12.17
19.00 Uhr
Peter Handke und kein Ende
Peter Hamm
Mittwoch
20.12.17
19.30 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich!
Hannelore Schlaffer, Friedrich Schirmer, Jan Peter Tripp
Montag
08.01.18
19.00 Uhr
Tyll - Daniel Kehlmann
Mittwoch
10.01.18
20.00 Uhr
Weine nicht, wenn der Regen fällt... - Eine Schlagerreise von Rudi Schuricke bis Helene Fischer
Rainer Moritz
Donnerstag
11.01.18
20.00 Uhr
Irmgard Keun: Das Werk
Heinrich Detering, Ursula Krechel
Dienstag
16.01.18
17.00 Uhr
Über Albrecht Fabri
Ulrich Keicher
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau