Montag 24.11.03 20.00 Uhr

Johann Heinrich von Dannecker

Veranstaltungsreihe: Hoppenlau-Friedhof
Vortrag
"Ich habe hier Tage erlebt, wie ich sie in Rom lebte." Goethes Satz ging in die Geschichte dieser Stadt ein. Überliefert ist er von dem Bildhauer Johann Heinrich Dannecker, mit dem Goethe sich bei seinem einwöchigen Stuttgart-Aufenthalt täglich getroffen und enge Bande geknüpft hatte. "Dannecker", so berichtete Goethe später, "ist, als Künstler und Mensch, eine herrliche Natur..." Im kulturellen Leben Stuttgarts um 1800 spielten er, der Jugendfreund Schillers, und seine "Danneckerei" am Schlossplatz - Wohnhaus, Atelier, Kunstschule und Museum - eine zentrale Rolle. Als Hofbildhauer diente er über fünf Jahrzehnte hinweg insgesamt fünf Fürsten des Hauses Württemberg und prägte damit das Bild, das wir heute vom Schwäbischen Klassizismus, aber auch von den Gesichtern vieler Persönlichkeiten jener Zeit haben.
Petra von Olschowski ist Kunsthistorikerin und leitet die Kunststiftung Baden-Württemberg.

Vor der Veranstaltung kann, gemeinsam mit Petra von Olschowski, der Grabstein Danneckers besichtigt werden; Treffpunkt am Haupteingang des Friedhofs (Hegel-Saal) um 19 Uhr!
Eintritt: Euro 6,-/4,50
in Facebook teilen
Bild: Johann Heinrich von Dannecker - Petra von OlschowskiBild: Johann Heinrich von Dannecker - Petra von OlschowskiBild: Johann Heinrich von Dannecker - Petra von OlschowskiBild: Johann Heinrich von Dannecker - Petra von OlschowskiBild: Johann Heinrich von Dannecker - Petra von Olschowski
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
18.10.17
20.00 Uhr
Fiktion und Gesellschaft. Über Feminismus heute
Shida Bazyar, Margarete Stokowski
Donnerstag
19.10.17
20.00 Uhr
Schlafende Sonne
Thomas Lehr
Montag
23.10.17
20.00 Uhr
Aufleuchtende Details
Péter Nádas
Dienstag
24.10.17
20.00 Uhr
Marx. Heute.
Jürgen Neffe
Donnerstag
26.10.17
20.00 Uhr
Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst
Ingo Schulze
Samstag
28.10.17
18.00 Uhr
Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt
Alexandra Endres
Samstag
28.10.17
20.00 Uhr
Schreckliche Gewalten
Jakob Nolte
Montag
30.10.17
20.00 Uhr
Die Kalkbreite in Zürich – ein Beispiel neuer urbaner Dichte
Res Keller
Freitag
03.11.17
20.00 Uhr
Max
Markus Orths
Samstag
04.11.17
20.00 Uhr
Au bonheur des dames / Das Paradies der Damen
Montag
06.11.17
20.00 Uhr
Annette von Droste-Hülshoff "Die Judenbuche"
Ulrike Draesner, John von Düffel
Mittwoch
08.11.17
20.00 Uhr
Jakobsleiter
Ljudmila Ulitzkaja
Samstag
11.11.17
17.00 Uhr
Das kleine Gelbe wird 150! Reclam Verlag feiert
Stephan Porombka, Albert Ostermaier, Ann Cotten, Tilman Winterling
Montag
13.11.17
19.00 Uhr
Herz der Finsternis – Joseph Conrad
Montag
13.11.17
20.00 Uhr
Lichter als der Tag
Mirko Bonné
Mittwoch
15.11.17
20.00 Uhr
Eigenes Leben
Lizzie Doron, Mirna Funk
Donnerstag
23.11.17
20.00 Uhr
Metrofolklore
Patricia Hempel
Freitag
24.11.17
20.30 Uhr
Herz der Finsternis – Theater der Migranten
Montag
27.11.17
20.00 Uhr
Position beziehen
Miriam Meckel, Wieland Backes
Dienstag
28.11.17
20.00 Uhr
So, und jetzt kommst du
Arno Frank
Mittwoch
29.11.17
20.00 Uhr
Im Wunderland – Englischsprachige Kinderliteratur
Hanns Zischler, Lothar Müller
Donnerstag
30.11.17
20.00 Uhr
Underground Railroad
Colson Whitehead
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau