Dienstag 13.12.05 20.00 Uhr

Europa, vom Rande aus

Gespräch, Szenische Lesung
Gesprächspartner: Jean-Baptiste Joly
Von einer Insel in Süditalien nach Moldawien: Zwei junge Autorinnen, Margareth Obexer und Nicoleta Esinencu, präsentieren ihre neuesten Theaterstücke Das Geisterschiff und FUCK YOU. Eu.ro.pa!, erschienen in der Reihe Literatur der Edition Solitude. Beide Texte beschäftigen sich mit brisanten Themen an den Rändern der Europäischen Union: Margareth Obexer erzählt in ihrem Stück von einem Flüchtlingsschiff, das 1996 vor der Südküste Italiens sank. Der Tod der 283 afrikanischen Flüchtlinge wurde jahrelang verschwiegen, nachdem die Behörden auf die Hinweise von Fischern nicht reagierten - so entstand das Geisterschiff, das sechs Jahre später von einem italienischen Journalisten aufgedeckt wurde. Nicoleta Esinencu rechnet als Vertreterin der jungen Generation Moldawiens mit ihrem Land ab: mit der sowjetischen Vergangenheit, in der sie aufwuchs, und mit der europäischen Zukunft, auf die sich Moldawien vorbereitet. Das vehemente aber humorvolle Stück voller Enttäuschung und Liebe spricht von einer osteuropäischen Jugend, die sich um ihre Hoffnungen betrogen und von der neoliberalen, profitorientierten Welt verraten fühlt.
Esinencu, geboren 1978 in Chisinau/Moldawien, ist seit 2002 Dramaturgin am Eugène Ionesco Theater in Chisinau. Sie war 2003/2005 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude. Obexer, geboren 1970 in Südtirol/Italien, arbeitet als Autorin in Berlin. Als Gastdozentin lehrt sie szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Sie war 2004 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude.

In Zusammenarbeit mit der Akademie Schloss Solitude
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Donnerstag
01.02.18
20.00 Uhr
"1968, ou tout s’est joué en 1966" – War das wahre 68 eigentlich schon 66?
Antoine Compagnon
Freitag
02.02.18
20.00 Uhr
Stadt der Feen und Wünsche
Leander Steinkopf
Montag
05.02.18
19.00 Uhr
Über Der Goldene Handschuh von Heinz Strunk
Dienstag
06.02.18
20.00 Uhr
Der Boxer
Szczepan Twardoch
Mittwoch
07.02.18
20.00 Uhr
Die Hauptstadt
Robert Menasse
Samstag
10.02.18
19.00 Uhr
Kneipentour durch Stuttgart
Donnerstag
15.02.18
20.00 Uhr
Unmögliche Liebe – Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen
Tristan Marquardt, Durs Grünbein, Kerstin Preiwuß
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Dienstag
20.02.18
20.00 Uhr
Der Zerfall der Demokratie – Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht
Yascha Mounk
Mittwoch
21.02.18
20.00 Uhr
Unter der Drachenwand
Arno Geiger
Donnerstag
22.02.18
20.00 Uhr
Paris, links der Seine
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
23.02.18
17.00 Uhr
Ortseingang!
Andreas Langen, Tilman Rau, Afroditi Festa, Carola Krawczyk
Dienstag
27.02.18
20.00 Uhr
Annette Kolb: Werke
Günter Häntzschel, Hiltrud Häntzschel, Albert von Schirnding
Mittwoch
28.02.18
20.00 Uhr
Das Leben nehmen
Thomas Macho, Terézia Mora
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau