Donnerstag 07.04.05 19.00 Uhr

Der Eigensinn der Schule

Veranstaltungsreihe: Bildung
Gespräch
Gesprächspartner: Reinhard Kahl, Alfred Hinz, Bernhard Bueb
Unten die Hauptschule und oben das internationale College. Hier das pädagogische Lazarett und dort das Edelinternat? Könnte der Abstand größer sein als zwischen der Bodensee-Schule in Friedrichhafen und den Schulen Schloss Salem? Aber auf die Hauptschule unten am See blickt Bernhard Bueb, der Schuleiter von Salem, mit Respekt und voller Bewunderung. Nicht weil sich die Helden dort so gut schlagen, sondern weil sie den besseren Unterricht machten. Das hat viel mit Alfred Hinz zu tun, dem Schulleiter der Bodensee Schule. Worauf kommt es an, damit eine Schule gelingt? Die Lehrer, die Schulleitung und die Tradition bilden den Eigensinn der Schule. Etwas, das der braven Lehrplanschule gewöhnlich fehlt. Aber wie kommt man dorthin? Wie werden Lehrer souverän? Und müssen sich Schulleiter nicht trauen zu führen? Oder sollte doch besser das Kultusministerium vorschreiben, was zu tun und zu lassen ist?

In Zusammenarbeit mit der Breuninger Stiftung
Eintritt: Euro 7,-/5,-/3,50
in Facebook teilen
Bild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred HinzBild: Der Eigensinn der Schule - Alfred Hinz
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Donnerstag
26.04.18
13.00 Uhr
Fortsetzung: Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Donnerstag
26.04.18
20.00 Uhr
Preis der Literaturhäuser 2018
Jaroslav Rudiš
Freitag
27.04.18
20.00 Uhr
Die Tagesordnung
Éric Vuillard
Sonntag
29.04.18
11.00 Uhr
Deutsches Literaturarchiv Marbach – Rundgang durch die Literaturmuseen
Mittwoch
02.05.18
17.00 Uhr
Für Elisabeth Walther-Bense
Ulrich Keicher
Donnerstag
03.05.18
20.00 Uhr
Prawda
Felicitas Hoppe
Sonntag
06.05.18
11.00 Uhr
Leises Beben
Jossi Wieler, Wieland Backes
Montag
07.05.18
19.00 Uhr
Was man von hier aus sehen kann - Mariana Leky
Montag
07.05.18
20.00 Uhr
Jahre später
Angelika Klüssendorf
Dienstag
08.05.18
20.00 Uhr
Scham
Ute Frevert, Rahel Jaeggi
Montag
14.05.18
20.00 Uhr
Wiesenstein
Hans Pleschinski
Dienstag
15.05.18
20.00 Uhr
Wie Romane entstehen
Hanns-Josef Ortheil, Silvie Lang, Nils Nußbaumer, Alexander Rudolfi
Donnerstag
17.05.18
20.00 Uhr
Revolte
Heinz Bude, Marie Rotkopf
Dienstag
22.05.18
19.30 Uhr
Insight Nahost – Nacht der arabischen Literatur
Stefan Weidner, Claudia Ott, Basma Abdelaziz, Mira Sidawi
Mittwoch
23.05.18
20.00 Uhr
Europa lesen
Phillip Ther, Raoul Schrott
Dienstag
29.05.18
20.00 Uhr
Sinn stiften mit Geldanlagen
Wolfgang Kuhn
Samstag
30.06.18
17.00 Uhr
Neues vom fliegenden Kamel
Paul Maar, Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun, İbrahim Sarıaltın