Freitag 30.06.17 20.00 Uhr

Literatur und Schreibstrategien

Veranstaltungsreihe: Literatur und ihre Vermittler
Lesung und Gespräch
Moderation: José F. A. Oliver
„Das Lesen selbst ist schon Aufbruch in eine unbekannte Welt.“ Michael Stavarič

Nach sechs Jahren und insgesamt 30 Veranstaltungen endet mit dem heutigen Abend unsere Reihe „Literatur und ihre Vermittler“. Über Literatur und Schreibstrategien sprechen abschließend Michael Stavarič und Hanspeter Ortner, Professor für deutsche Sprache und Literatur an der Universität Innsbruck. Ausgangspunkt ist ein Essay, den Michael Stavarič eigens für diesen Abend verfasst hat und in dem er sich mit folgenden Fragestellungen auseinandersetzt: Ist der Schreibprozess planbar? Kenne ich am Anfang schon das Ende? Kreiert der Stoff die Form oder umgekehrt? Michael Stavarič lebt als freier Schriftsteller, Übersetzer und Dozent in Wien. Für seine Arbeiten wurde er u.a. mit dem Adelbert von Chamisso Preis und dem Österreichischen Staatspreis für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von Michael Stavarič der vielbesprochene Roman „Gotland“. Die Arbeits- und Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Hanspeter Ortner umfassen die Bereiche Schreibtheorie, Schreibunterricht und Verhaltenslinguistik. Mit "Schreiben und Denken" (2000) legte er ein Hauptwerk der Schreibforschung vor, das in neue Bereiche der von ihm mitbegründeten Disziplin der Verhaltenslinguistik vorstößt.

Die Veranstaltungsreihe ist Teil einer zweijährigen Weiterbildung für Deutschlehrkräfte aus Baden-Württemberg, in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und die Breuninger Stiftung.
in Facebook teilen
Bild: Literatur und Schreibstrategien - Michael StavaricBild: Literatur und Schreibstrategien - Michael StavaricBild: Literatur und Schreibstrategien - Michael Stavaric
© Yves Noir
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
15.12.17
20.00 Uhr
Notizen zum Schreiben
Ulrike Wörner, Joachim Zelter
Dienstag
19.12.17
19.00 Uhr
Peter Handke und kein Ende
Peter Hamm
Mittwoch
20.12.17
19.30 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich!
Hannelore Schlaffer, Friedrich Schirmer, Jan Peter Tripp
Montag
08.01.18
19.00 Uhr
Über Tyll von Daniel Kehlmann
Mittwoch
10.01.18
20.00 Uhr
Weine nicht, wenn der Regen fällt... - Eine Schlagerreise von Rudi Schuricke bis Helene Fischer
Rainer Moritz
Donnerstag
11.01.18
20.00 Uhr
Irmgard Keun: Das Werk
Heinrich Detering, Ursula Krechel
Dienstag
16.01.18
17.00 Uhr
Über Albrecht Fabri
Ulrich Keicher
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau