Ulrich Keicher Ulrich Keicher
Mittwoch 05.04.17 17.00 Uhr

Für Kurt Marti und Egon Schwarz

Veranstaltungsreihe: Literatur Schaufenster
Gespräch
Zwei ganz unterschiedliche Schriftsteller, nahezu gleich alt, starben am selben Tag, am 11.2.2017 – der eine, Kurt Marti (Jg. 1921), Schweizer Lyriker, in Bern; der andere, Egon Schwarz (Jg. 1922) aus Wien, Literaturwissenschaftler österreichisch-jüdischer Herkunft in den USA, in St. Louis. Kurt Marti, von Beruf Pfarrer, schrieb vorwiegend Gedichte und kürzere Prosa. Er engagierte sich im Kampf gegen Atomwaffen, Atomkraftwerke, die US-Intervention in Vietnam – 1972 verweigerte ihm der Regierungsrat des Kantons Bern aus politischen Gründen eine Professur an der Universität Bern, was Marti als Auszeichnung empfand. Bekannt wurde er mit seinem zweiten Lyrikband „Republikanische Gedichte“ 1959. Egon Schwarz emigrierte 1938 aus Wien mit seinen Eltern nach Bolivien. Dort schlug er sich u.a. in den berüchtigten Minen von Potosi zehn Jahre mehr als jämmerlich durch, machte in Ecuador sein Abitur und studierte Jura. Durch die Hilfe des Stuttgarter Autors Bernhard Blume gelangte er in die USA, studierte dort Germanistik und Romanistik und erhielt später mehrere Professuren. Seine Autobiographie „Unfreiwillige Wanderjahre. Auf der Flucht vor Hitler durch drei Kontinente“, mit einem Nachwort von Uwe Timm, gehört bis heute zu den interessantesten seiner Texte. Neben anderen Auszeichnungen erhielt er 2008 den 15. Johann Friedrich von Cotta-Literaturpreis in Stuttgart. Das „Literatur Schaufenster“ im Erdgeschoss des Literaturhauses erinnert an Bücher und AutorInnen, die wir nicht vergessen wollen; alle zwei Monate lädt Verleger und Antiquar Ulrich Keicher auf einen Kaffee zum gemeinsamen Vitrinengespräch ein.

Ort: Foyer Erdgeschoss / VINUM im Literaturhaus
Eintritt frei
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
28.03.17
20.00 Uhr
Rotlicht - Wo sich Geld und Lust begegnen: Das Geschäft mit der Liebe
Nora Bossong, Christian Hermes
Donnerstag
30.03.17
20.00 Uhr
Von Politik und Poesie
Molly Antopol, Jáchym Topol
Freitag
31.03.17
20.00 Uhr
Das hängende Dach – der Nachhall von Frei Otto
Mike Schlaich
Montag
03.04.17
20.00 Uhr
Das Labyrinth der Lichter
Carlos Ruiz Zafón
Dienstag
04.04.17
19.30 Uhr
Stuttgarter Filmpremiere: "Felicitas Hoppe sagt"
Felicitas Hoppe
Mittwoch
05.04.17
17.00 Uhr
Für Kurt Marti und Egon Schwarz
Ulrich Keicher
Freitag
07.04.17
20.00 Uhr
Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens
Juliana Kálnay
Montag
10.04.17
19.00 Uhr
Lesestunde zu "HOPPE" von Felicitas Hoppe
Dienstag
11.04.17
20.00 Uhr
Hagard
Lukas Bärfuss
Donnerstag
13.04.17
19.00 Uhr
Sanatorium Europa
Ulrike Guérot
Dienstag
18.04.17
20.00 Uhr
Gesellige Einsamkeit
Joachim Kalka, Peter Hamm
Donnerstag
20.04.17
20.00 Uhr
Thomas Bernhard "Holzfällen. Eine Erregung"
Claus Peymann
Dienstag
25.04.17
20.00 Uhr
Sind vor dem Gesetz wirklich alle gleich?
Herta Daeubler-Gmelin
Mittwoch
26.04.17
20.00 Uhr
Der Überläufer und das Bukolische - Über Wilhelm Lehmann
Hanns Zischler, Wolfgang Menzel, Uwe Pörksen
Freitag
28.04.17
20.00 Uhr
Fragile europäische Korrespondenzen
Ece Temelkuran, Björn Bicker