Mittwoch 05.04.17 17.00 Uhr

Für Kurt Marti und Egon Schwarz

Veranstaltungsreihe: Literatur Schaufenster
Gespräch
Zwei ganz unterschiedliche Schriftsteller, nahezu gleich alt, starben am selben Tag, am 11.2.2017 – der eine, Kurt Marti (Jg. 1921), Schweizer Lyriker, in Bern; der andere, Egon Schwarz (Jg. 1922) aus Wien, Literaturwissenschaftler österreichisch-jüdischer Herkunft in den USA, in St. Louis. Kurt Marti, von Beruf Pfarrer, schrieb vorwiegend Gedichte und kürzere Prosa. Er engagierte sich im Kampf gegen Atomwaffen, Atomkraftwerke, die US-Intervention in Vietnam – 1972 verweigerte ihm der Regierungsrat des Kantons Bern aus politischen Gründen eine Professur an der Universität Bern, was Marti als Auszeichnung empfand. Bekannt wurde er mit seinem zweiten Lyrikband „Republikanische Gedichte“ 1959. Egon Schwarz emigrierte 1938 aus Wien mit seinen Eltern nach Bolivien. Dort schlug er sich u.a. in den berüchtigten Minen von Potosi zehn Jahre mehr als jämmerlich durch, machte in Ecuador sein Abitur und studierte Jura. Durch die Hilfe des Stuttgarter Autors Bernhard Blume gelangte er in die USA, studierte dort Germanistik und Romanistik und erhielt später mehrere Professuren. Seine Autobiographie „Unfreiwillige Wanderjahre. Auf der Flucht vor Hitler durch drei Kontinente“, mit einem Nachwort von Uwe Timm, gehört bis heute zu den interessantesten seiner Texte. Neben anderen Auszeichnungen erhielt er 2008 den 15. Johann Friedrich von Cotta-Literaturpreis in Stuttgart. Das „Literatur Schaufenster“ im Erdgeschoss des Literaturhauses erinnert an Bücher und AutorInnen, die wir nicht vergessen wollen; alle zwei Monate lädt Verleger und Antiquar Ulrich Keicher auf einen Kaffee zum gemeinsamen Vitrinengespräch ein.

Ort: Foyer Erdgeschoss / VINUM im Literaturhaus
in Facebook teilen
Bild: Für Kurt Marti und Egon Schwarz - Ulrich KeicherBild: Für Kurt Marti und Egon Schwarz - Ulrich KeicherBild: Für Kurt Marti und Egon Schwarz - Ulrich Keicher
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
29.05.17
20.00 Uhr
Verfahren eingestellt
Claudio Magris
Dienstag
06.06.17
20.00 Uhr
Sieben Küsse. Glück und Unglück in der Literatur
Peter von Matt
Mittwoch
07.06.17
17.00 Uhr
Für Wolfgang Hilbig
Ulrich Keicher
Freitag
09.06.17
20.00 Uhr
Fragile - Europäische Korrespondenzen
Zeruya Shalev, Annika Reich
Montag
12.06.17
19.00 Uhr
Raum – Emma Donoghue
Mittwoch
14.06.17
20.00 Uhr
Nationalismus. Emotion.
Eva Illouz
Montag
19.06.17
20.00 Uhr
Wozu (Musik)Kritik?
Sergio Morabito, Albrecht Thiemann, Daniela Strigl
Dienstag
20.06.17
20.00 Uhr
Trutz
Christoph Hein
Donnerstag
22.06.17
20.00 Uhr
Le Mensch
Alfred Grosser
Samstag
24.06.17
11.00 Uhr
Wetterleuchten - Sommermarkt der unabhängigen Verlage
Samstag
24.06.17
11.00 Uhr
Dorfhochzeit
Matthias Bumiller, Nathalie Wolff
Samstag
24.06.17
11.00 Uhr
Bitte zusteigen: Lyrik im Paternoster
Samstag
24.06.17
11.15 Uhr
An die Wolke
Dong Li
Samstag
24.06.17
11.45 Uhr
Sissinghurst – Portrait eines Gartens von Vita Sackville-West & Harold Nicolson
Marit Beyer, Tina Walz
Samstag
24.06.17
12.30 Uhr
Fortmachen
Nils Knoblich
Samstag
24.06.17
13.15 Uhr
Luftmusik - Über die Äolsharfe von Nathalie Wolff und Matthias Bumiller
Samstag
24.06.17
13.45 Uhr
Satire wider den Tabakmissbrauch - Satyra contra abusum tabaci von Jacob Balde
Alexander Winkler
Samstag
24.06.17
14.00 Uhr
Vor den 7 Bergen - Davon, wie Schneewittchens Enkel in die Berge wollen und alles schiefgeht
Mareike Engelke
Samstag
24.06.17
14.00 Uhr
Mit dem Skizzenbuch auf dem Sommermarkt
Nils Knoblich
Samstag
24.06.17
14.00 Uhr
Leseohren aufgeklappt!
Samstag
24.06.17
14.30 Uhr
33 Bogen und ein Teehaus
Mehrnousch Zaeri-Esfahani
Samstag
24.06.17
15.15 Uhr
Die Welt ist blau von Victoria Wolff
Samstag
24.06.17
15.15 Uhr
Buchbinden
Peter Holland
Samstag
24.06.17
15.45 Uhr
Bin ein Schreiberling
Peter Wawerzinek
Samstag
24.06.17
16.30 Uhr
Der Tod backt einen Geburtstagskuchen
Hamed Abboud
Samstag
24.06.17
17.15 Uhr
Goldgefasste Finsternis von Arno Tauriinen
Samstag
24.06.17
17.45 Uhr
Poesie und Zivilisation
Sergio Raimondi
Samstag
24.06.17
18.30 Uhr
So, und jetzt kommst du
Arno Frank
Samstag
24.06.17
19.15 Uhr
Das Letzte
Dietlind Falk
Samstag
24.06.17
20.00 Uhr
Glanz und Schatten
Michael Fehr
Dienstag
27.06.17
18.45 Uhr
Exit Games Stuttgart
Dienstag
27.06.17
20.00 Uhr
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
Andrea Wulf, Neil MacGregor
Freitag
30.06.17
20.00 Uhr
Literatur und Schreibstrategien
Michael Stavaric, Hanspeter Ortner