Freitag 17.02.17 20.00 Uhr

Literatur und Zweifel

Veranstaltungsreihe: Literatur und ihre Vermittler
Lesung und Gespräch
Moderation: José F. A. Oliver
„Die Welt der Waren- und Geldströme ist nicht mehr nur einfach die tatsächlichere Welt, sie hat heute auch das fiktive verschluckt.“ Kathrin Röggla

Über Literatur und Zweifel sprechen die Schriftstellerin, Dramatikerin und Hörspielautorin Kathrin Röggla und Andrea Bartl, Professorin für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Bamberg. Zwischen November 2015 und Juni 2017 treffen in der Reihe „Literatur und ihre Vermittler“ zehn bedeutende SchriftstellerInnen auf ebenso namhafte WissenschaftlerInnen. Ausgangspunkt ist ein Essay zum Thema Zweifel, den Kathrin Röggla für diesen Abend verfasst hat: Was ist produktiver Zweifel? Gehört der Zweifel zur Profession? Wie bedingen sich Wirklichkeit und Fiktion? Kathrin Röggla schreibt Theaterstücke, Hörspiele und Prosatexte, für die sie zahlreiche Auszeichnungen erhielt. 2016 erschien ihr Erzählband "Nachtsendung: Unheimliche Geschichten". Seit 2015 ist Kathrin Röggla zudem Vizepräsidentin der Akademie der Künste in Berlin. Andrea Bartl arbeitet insbesondere zur Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts und zu kulturgeschichtlichen und kulturtheoretischen Perspektiven der Literaturwissenschaft. 2014 hat Andrea Bartl gemeinsam mit Nils Ebert den Band "Der andere Blick der Literatur. Perspektiven auf die literarische Wahrnehmung der Wirklichkeit" herausgegeben. Und im November 2016 wurde sie vom Fachmagazin "Unicum Beruf" als eine der drei Bestplatzierten in der Kategorie Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften ausgezeichnet.
Die Veranstaltungsreihe ist Teil einer zweijährigen Weiterbildung für Deutschlehrkräfte aus Baden-Württemberg, in Zusammenarbeit mit der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, gefördert durch die Robert Bosch Stiftung und die Breuninger Stiftung.
in Facebook teilen
Bild: Literatur und Zweifel - Katrin RögglaBild: Literatur und Zweifel - Katrin RögglaBild: Literatur und Zweifel - Katrin RögglaBild: Literatur und Zweifel - Katrin RögglaBild: Literatur und Zweifel - Katrin RögglaBild: Literatur und Zweifel - Katrin Röggla
© Yves Noir, Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
25.04.18
20.00 Uhr
Serverland
Josefine Riecks
Donnerstag
26.04.18
13.00 Uhr
Fortsetzung: Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Donnerstag
26.04.18
20.00 Uhr
Preis der Literaturhäuser 2018
Jaroslav Rudiš
Freitag
27.04.18
20.00 Uhr
Die Tagesordnung
Éric Vuillard
Sonntag
29.04.18
11.00 Uhr
Deutsches Literaturarchiv Marbach – Rundgang durch die Literaturmuseen
Mittwoch
02.05.18
17.00 Uhr
Für Elisabeth Walther-Bense
Ulrich Keicher
Donnerstag
03.05.18
20.00 Uhr
Prawda
Felicitas Hoppe
Sonntag
06.05.18
11.00 Uhr
Leises Beben
Jossi Wieler, Wieland Backes
Montag
07.05.18
19.00 Uhr
Was man von hier aus sehen kann - Mariana Leky
Montag
07.05.18
20.00 Uhr
Jahre später
Angelika Klüssendorf
Dienstag
08.05.18
20.00 Uhr
Scham
Ute Frevert, Rahel Jaeggi
Montag
14.05.18
20.00 Uhr
Wiesenstein
Hans Pleschinski
Dienstag
15.05.18
20.00 Uhr
Wie Romane entstehen
Hanns-Josef Ortheil, Silvie Lang, Nils Nußbaumer, Alexander Rudolfi
Donnerstag
17.05.18
20.00 Uhr
Revolte
Heinz Bude, Marie Rotkopf
Dienstag
22.05.18
19.30 Uhr
Insight Nahost – Nacht der arabischen Literatur
Stefan Weidner, Claudia Ott, Basma Abdelaziz, Mira Sidawi
Mittwoch
23.05.18
20.00 Uhr
Europa lesen
Phillip Ther, Raoul Schrott
Dienstag
29.05.18
20.00 Uhr
Sinn stiften mit Geldanlagen
Wolfgang Kuhn
Samstag
30.06.18
17.00 Uhr
Neues vom fliegenden Kamel
Paul Maar, Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun, İbrahim Sarıaltın