Montag 13.03.17 16.30 Uhr

Körperwelten & der Zyklus des Lebens

Veranstaltungsreihe: U35. zwischen/stopp
Exkursion
Die Fürsorge für unseren Körper ist die beste Investition in unsere physische und emotionale Zukunft. Über 200 einzigartige Präparate führen durch den menschlichen Körper und erläutern leicht verständlich die einzelnen Organfunktionen sowie häufige Erkrankungen. Thematisch spezialisiert nimmt die Ausstellung den Besucher mit auf eine spannende Reise unter die Haut. Die einzelnen Stationen der Entwicklung des menschlichen Körpers sowie seine Veränderung im Lauf der Zeit – beginnend bei der Zeugung bis ins hohe Alter – laden jeden ein, sich intensiv mit seinem eigenen Leben zu beschäftigen.

Eintritt: 15,- / 13,- Euro
Anmeldung unter U35@literaturhaus-stuttgart.de
Außer Haus! Schleyer-Halle Stuttgart, Mercedesstraße 50, Stuttgart
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
03.03.17
20.00 Uhr
Hitlers letzte Opfer - Willkommen im Gelobten Land
Jörg Armbruster
Montag
06.03.17
19.00 Uhr
Lesestunde zu "Corpus Delicti" von Juli Zeh
Donnerstag
09.03.17
20.00 Uhr
Widerfahrnis
Bodo Kirchhoff
Freitag
10.03.17
19.30 Uhr
Vom Originalgenie zur Genialität unter Bedingungen
John von Düffel
Samstag
11.03.17
18.00 Uhr
Markt der Möglichkeiten
Lorenz Hippe, Timo Brunke, Andreas Sauter, Ensemble Theaterhaus Stuttgart
Montag
13.03.17
16.30 Uhr
Körperwelten & der Zyklus des Lebens
Montag
13.03.17
20.00 Uhr
Schlafen werden wir später
Zsuzsa Bánk
Dienstag
14.03.17
20.00 Uhr
Was ist deutsch in Deutschland?
Jagoda Marinic
Donnerstag
16.03.17
20.00 Uhr
Ein wenig Leben
Hanya Yanagihara
Dienstag
21.03.17
20.00 Uhr
"Zu träumen genügt" - Ein literarisches Lesespiel zum 90. Geburtstag von Martin Walser
Martin Walser, Heribert Tenschert
Dienstag
28.03.17
20.00 Uhr
Rotlicht - Wo sich Geld und Lust begegnen: Das Geschäft mit der Liebe
Nora Bossong, Christian Hermes
Donnerstag
30.03.17
20.00 Uhr
Von Politik und Poesie
Molly Antopol, Jáchym Topol
Freitag
31.03.17
20.00 Uhr
Das hängende Dach – der Nachhall von Frei Otto
Mike Schlaich