Donnerstag 15.12.16 20.00 Uhr

Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“

Veranstaltungsreihe: Klassiker der Literaturgeschichte
Gespräch und Lesung
Poetischer Kommentar: Timo Brunke
Moderation: Anja Brockert
In der mittlerweilen dritten Auflage unserer Reihe "Klassiker der Literaturgeschichte" wollen wir im Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 wieder zentrale Werke der deutschsprachigen Literaturgeschichte verhandeln. Nach Theodor Fontanes „Effi Briest“ stehen nun ausgewählte Erzählungen und Gedichte Ingeborg Bachmanns auf dem Programm. Ihre Liebesgedichte waren unerhört existentialistisch und melodiös, sie spielte mit Scheu und Verführung, mit Schutzbedürftigkeit und der Unnahbarkeit einer Diva. Doch 1961 erschien ein schmaler Band mit Erzählungen, der für einige Irritation sorgte. Bachmanns Prosa war widersprüchlich und hart. Die Autorin setzt sich sowohl mit der österreichischen wie deutschen Vergangenheit seit 1933 wie mit dem Bild der Frau in den Gesellschaften beider Länder auseinander. Bachmanns Fähigkeit, Wirklichkeit genau zu beobachten und Analyse in poetischer Sprache auszudrücken, macht ihr Erzählen vielschichtig und bis heute aufregend. Es steckt voller Fragen und – oft übersehen – Humor. Doch wie gelingt es, im 21. Jahrhundert ein Verständnis für die Gedankenwelt dieser Autorin zu entwickeln? Dies und mehr erkunden die Schriftstellerin Ulrike Draesner und der Dramaturg und Autor John von Düffel in einem Gespräch zu Ingeborg Bachmanns Werk. Der Stuttgarter Performance-Poet Timo Brunke begleitet den Abend mit poetischen Interventionen. Parallel spürt SWR2 Wissen in der Sendereihe „Klassiker der Schullektüre“ der Aktualität des Werkes für den schulischen Kontext nach.

Eine Veranstaltungsreihe von LpZ Stuttgart und SWR2 Wissen

Sendung zum Thema: 15.12., 8.30 Uhr, SWR2 Wissen
„Liebe, Verzweiflung und Sehnsucht“ – Ingeborg Bachmann: Erzählungen und Gedichte von Helmut Böttiger, Sendung zum Nachlesen und Nachhören auf www.swr2.de/schullektuere
in Facebook teilen
Bild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von Düffel
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
25.04.18
09.30 Uhr
Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Mittwoch
25.04.18
20.00 Uhr
Serverland
Josefine Riecks
Donnerstag
26.04.18
13.00 Uhr
Fortsetzung: Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Donnerstag
26.04.18
20.00 Uhr
Preis der Literaturhäuser 2018
Jaroslav Rudiš
Freitag
27.04.18
20.00 Uhr
Die Tagesordnung
Éric Vuillard
Sonntag
29.04.18
11.00 Uhr
Deutsches Literaturarchiv Marbach – Rundgang durch die Literaturmuseen
Mittwoch
02.05.18
17.00 Uhr
Für Elisabeth Walther-Bense
Ulrich Keicher
Donnerstag
03.05.18
20.00 Uhr
Prawda
Felicitas Hoppe
Sonntag
06.05.18
11.00 Uhr
Leises Beben
Jossi Wieler, Wieland Backes
Montag
07.05.18
19.00 Uhr
Was man von hier aus sehen kann - Mariana Leky
Montag
07.05.18
20.00 Uhr
Jahre später
Angelika Klüssendorf
Dienstag
08.05.18
20.00 Uhr
Scham
Ute Frevert, Rahel Jaeggi
Montag
14.05.18
20.00 Uhr
Wiesenstein
Hans Pleschinski
Dienstag
15.05.18
20.00 Uhr
Wie Romane entstehen
Hanns-Josef Ortheil, Silvie Lang, Nils Nußbaumer, Alexander Rudolfi
Donnerstag
17.05.18
20.00 Uhr
Revolte
Heinz Bude, Marie Rotkopf
Dienstag
22.05.18
19.30 Uhr
Insight Nahost – Nacht der arabischen Literatur
Stefan Weidner, Claudia Ott, Basma Abdelaziz, Mira Sidawi
Mittwoch
23.05.18
20.00 Uhr
Europa lesen
Phillip Ther, Raoul Schrott
Dienstag
29.05.18
20.00 Uhr
Sinn stiften mit Geldanlagen
Wolfgang Kuhn
Samstag
30.06.18
17.00 Uhr
Neues vom fliegenden Kamel
Paul Maar, Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun, İbrahim Sarıaltın