Donnerstag 15.12.16 20.00 Uhr

Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“

Veranstaltungsreihe: Klassiker der Literaturgeschichte
Gespräch und Lesung
Poetischer Kommentar: Timo Brunke
Moderation: Anja Brockert
In der mittlerweilen dritten Auflage unserer Reihe "Klassiker der Literaturgeschichte" wollen wir im Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 wieder zentrale Werke der deutschsprachigen Literaturgeschichte verhandeln. Nach Theodor Fontanes „Effi Briest“ stehen nun ausgewählte Erzählungen und Gedichte Ingeborg Bachmanns auf dem Programm. Ihre Liebesgedichte waren unerhört existentialistisch und melodiös, sie spielte mit Scheu und Verführung, mit Schutzbedürftigkeit und der Unnahbarkeit einer Diva. Doch 1961 erschien ein schmaler Band mit Erzählungen, der für einige Irritation sorgte. Bachmanns Prosa war widersprüchlich und hart. Die Autorin setzt sich sowohl mit der österreichischen wie deutschen Vergangenheit seit 1933 wie mit dem Bild der Frau in den Gesellschaften beider Länder auseinander. Bachmanns Fähigkeit, Wirklichkeit genau zu beobachten und Analyse in poetischer Sprache auszudrücken, macht ihr Erzählen vielschichtig und bis heute aufregend. Es steckt voller Fragen und – oft übersehen – Humor. Doch wie gelingt es, im 21. Jahrhundert ein Verständnis für die Gedankenwelt dieser Autorin zu entwickeln? Dies und mehr erkunden die Schriftstellerin Ulrike Draesner und der Dramaturg und Autor John von Düffel in einem Gespräch zu Ingeborg Bachmanns Werk. Der Stuttgarter Performance-Poet Timo Brunke begleitet den Abend mit poetischen Interventionen. Parallel spürt SWR2 Wissen in der Sendereihe „Klassiker der Schullektüre“ der Aktualität des Werkes für den schulischen Kontext nach.

Eine Veranstaltungsreihe von LpZ Stuttgart und SWR2 Wissen

Sendung zum Thema: 15.12., 8.30 Uhr, SWR2 Wissen
„Liebe, Verzweiflung und Sehnsucht“ – Ingeborg Bachmann: Erzählungen und Gedichte von Helmut Böttiger, Sendung zum Nachlesen und Nachhören auf www.swr2.de/schullektuere
in Facebook teilen
Bild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von DüffelBild: Ingeborg Bachmann „Erzählungen und Gedichte“ - John von Düffel
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
24.10.17
20.00 Uhr
Marx. Heute.
Jürgen Neffe
Donnerstag
26.10.17
20.00 Uhr
Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst
Ingo Schulze
Samstag
28.10.17
18.00 Uhr
Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt
Alexandra Endres
Samstag
28.10.17
20.00 Uhr
Schreckliche Gewalten
Jakob Nolte
Montag
30.10.17
20.00 Uhr
Die Kalkbreite in Zürich – ein Beispiel neuer urbaner Dichte
Res Keller
Freitag
03.11.17
20.00 Uhr
Max
Markus Orths
Samstag
04.11.17
20.00 Uhr
Au bonheur des dames / Das Paradies der Damen
Montag
06.11.17
20.00 Uhr
Annette von Droste-Hülshoff "Die Judenbuche"
Ulrike Draesner, John von Düffel
Mittwoch
08.11.17
20.00 Uhr
Jakobsleiter
Ljudmila Ulitzkaja
Samstag
11.11.17
17.00 Uhr
Das kleine Gelbe wird 150! Reclam Verlag feiert
Stephan Porombka, Albert Ostermaier, Ann Cotten, Tilman Winterling
Montag
13.11.17
19.00 Uhr
Herz der Finsternis – Joseph Conrad
Montag
13.11.17
20.00 Uhr
Lichter als der Tag
Mirko Bonné
Mittwoch
15.11.17
20.00 Uhr
Eigenes Leben
Lizzie Doron, Mirna Funk
Donnerstag
23.11.17
20.00 Uhr
Metrofolklore
Patricia Hempel
Freitag
24.11.17
20.30 Uhr
Herz der Finsternis – Theater der Migranten
Montag
27.11.17
20.00 Uhr
Position beziehen
Miriam Meckel, Wieland Backes
Dienstag
28.11.17
20.00 Uhr
So, und jetzt kommst du
Arno Frank
Mittwoch
29.11.17
20.00 Uhr
Im Wunderland – Englischsprachige Kinderliteratur
Hanns Zischler, Lothar Müller
Donnerstag
30.11.17
20.00 Uhr
Underground Railroad
Colson Whitehead
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau