Montag 29.08.16 bis Donnerstag 01.09.16

Wahr oder falsch? Mach Deinen eigenen Film!

Veranstaltungsreihe: Hochstapeln
Youtube-Workshop und Videopräsentation
Jugendbegleitprogramm Festival "Hochstapeln"

Was wäre passiert, wenn der Hochstapler Felix Krull bereits die Möglichkeiten eines Youtubers gehabt hätte? Welche Entwicklung hätte Thomas Mann den Protagonisten seines Roman nehmen lassen? Wieviel Dichtung steckt in einem Vlog? Was muss man beachten, um als Youtuber Aufmerksamkeit zu bekommen? Und wie weit darf man dabei gehen? Im Alter von 19 Jahren hat der Youtuber Julian mit seinem Kanal "Jarow" bereits über 1 Million Abonnenten. Seine Art und Weise, Geschichten zu erzählen, fasziniert im Internet eine treue Fangemeinde, die seine selbstgeschaffenen Formate wie "Kranke Welt, X-Faktor, Wahr oder falsch?" mit hitzigen Diskussionen und Kommentaren begleitet. Zum Workshop kommt Julian nach Stuttgart und gibt Einblicke in seine Arbeitsweise. Der Autor und Dramaturg Thomas Richhardt hat im Vorfeld mit jungen Autor/-innen Geschichten entwickelt, die während des Festivals als kurze Youtube-Videos umgesetzt und über Videostelen im Literaturhaus gezeigt werden. Auch online zu sehen unter: Youtube-Kanal Literaturhaus Stuttgart, ab 1. September.

Anmeldungen für Interessent/innen von 14 bis 19 Jahren unter teilnahme@dramawerkstatt.de
max. 20 Teilnehmer/innen
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Montag
25.09.17
20.00 Uhr
Pippi Langstrumpf trifft Karlsson vom Dach - Astrid Lindgren zum 110. Geburtstag
Ulrike Draesner, John von Düffel
Dienstag
26.09.17
20.00 Uhr
Wir sagen uns Dunkles
Helmut Böttiger
Mittwoch
27.09.17
20.00 Uhr
Ikarien
Uwe Timm
Freitag
29.09.17
20.00 Uhr
Dann schlaf auch Du
Leïla Slimani
Dienstag
03.10.17
20.00 Uhr
Losfahren
Manal al-Sharif
Donnerstag
05.10.17
20.00 Uhr
Die Chefin
Marie NDiaye
Montag
09.10.17
19.00 Uhr
Über Siri Hustvedt - Die gleißende Welt
Montag
09.10.17
20.00 Uhr
Eine Weltgeschichte der deutschen Literatur
Sandra Richter
Dienstag
10.10.17
20.00 Uhr
La Grieta – Der Riss. Europa, Grenzen, Identität
Guillermo Abril, Carlos Spottorno, Johann Ulrich
Donnerstag
12.10.17
18.45 Uhr
Wort trifft Bild – Sara Dahme und Johannes Wördemann
13.10.17
bis
15.10.17
Herkunftssache!
Didier Eribon, Édouard Louis, Ijoma Mangold, Sasha Marianna Salzmann, Valzhyna Mort, Uljana Wolf, Melinda Nadj Abonji, Sighard Neckel, Thomas Krüger, Muhterem Aras, Milos Sofrenovic, Jurczok 1001, Fatma Aydemir, Alissa Ganijewa, Deniz Utlu, Joanna Bator, Ulf Stolterfoht, Björn Bicker, Thomas Richhardt, Florian Kessler, Carlos Spottorno, Guillermo Abril
Freitag
13.10.17
19.00 Uhr
Rückkehr nach Reims
Didier Eribon
Freitag
13.10.17
20.30 Uhr
Im Herzen der Gewalt
Édouard Louis
Samstag
14.10.17
18.00 Uhr
Grenzüberschreitungen
Fatma Aydemir, Alissa Ganijewa
Samstag
14.10.17
19.30 Uhr
Das deutsche Krokodil
Ijoma Mangold
Samstag
14.10.17
20.30 Uhr
Zwischen Sprachen
Valzhyna Mort, Uljana Wolf
Samstag
14.10.17
21.30 Uhr
Musik an Texte
Melinda Nadj Abonji, Jurczok 1001
Sonntag
15.10.17
11.00 Uhr
Auf Augenhöhe in Halbhöhe/Familienwechsel. Geschichten und Erfahrungen
Deniz Utlu, Joanna Bator, Ulf Stolterfoht, Björn Bicker, Clara Deifel, Noah Duffner, Bekam Jala Guta, Clara Schick, Lounar Said, Katharina Tietze
Sonntag
15.10.17
18.00 Uhr
Herkunft in Zukunft
Muhterem Aras, Thomas Krüger, Sighard Neckel, Florian Kessler
Sonntag
15.10.17
20.00 Uhr
(De)Signing Time
Milos Sofrenovic
Sonntag
15.10.17
20.30 Uhr
Wer sagt dir, wer du bist?
Melinda Nadj Abonji, Sasha Marianna Salzmann
Mittwoch
18.10.17
20.00 Uhr
Fiktion und Gesellschaft. Über Feminismus heute
Shida Bazyar, Margarete Stokowski
Donnerstag
19.10.17
20.00 Uhr
Schlafende Sonne
Thomas Lehr
Montag
23.10.17
20.00 Uhr
Aufleuchtende Details
Péter Nádas
Dienstag
24.10.17
20.00 Uhr
Marx. Heute.
Jürgen Neffe
Donnerstag
26.10.17
20.00 Uhr
Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst
Ingo Schulze
Samstag
28.10.17
18.00 Uhr
Wer singt, erzählt - wer tanzt, überlebt
Alexandra Endres
Samstag
28.10.17
20.00 Uhr
Schreckliche Gewalten
Jakob Nolte
Montag
30.10.17
20.00 Uhr
Die Kalkbreite in Zürich – ein Beispiel neuer urbaner Dichte
Res Keller
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau