Freitag 11.03.16 20.00 Uhr

Albert Camus | Der Fall Meursault. Eine Gegendarstellung

Lesung und Gespräch
Moderation: Stefan Buchen
Dolmetscherin: Isabel Lienenkämper
Hinweis: Wir müssen die Veranstaltung aus gesundheitlichen Gründen leider absagen. Die Lesung wird voraussichtlich im Laufe des Jahres nachgeholt, den neuen Termin entnehmen Sie dem Programm. ... Bereits gekaufte Karten können an der entsprechenden Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

In Frankreich ist er ein Bestseller und 2015 ausgezeichnet mit dem Pric Goncourt du premier roman, in den USA und England als literarische Sensation gefeiert und nun liegt er in deutscher Übersetzung vor: Der Roman über die Geschichte des namenlosen Arabers aus Albert Camus’ berühmten Roman "Der Fremde/L'Étranger" – ein Roman aus der Sicht seines Bruders, der als alter Mann in einer Bar in Oran nun Nacht für Nacht seine Geschichte über jenen Araber erzählt, der 1942 von einem gewissen Meursault am Strand von Algier erschossen wurde. 70 Jahre später, mit all dem Ärger, der Angst und Frustration eines Lebens im Schatten dieses Todes, gibt der alte Mann seinem Bruder seinen Namen zurück und gibt dem "Fremden" auf diese Weise eine Identität und eine Geschichte – untrennbar mit der Geschichte Algeriens und der Frage verwoben, wie sich die Vergangenheit bis in unsere Gegenwart hineinschreibt. Kamel Daoud, Jahrgang 1970, ist Journalist beim Quotidien d‘Oran, für den er seit 12 Jahren eine der meistgelesenen politischen Kolumnen in Algerien schreibt; er lebt in Oran, Algerien. "Der Fall Meursault – eine Gegendarstellung" ist sein erster Roman. Stefan Buchen, 1969 geboren, studierte arabische und französische Sprache und arabische Literatur. Seit 2001 arbeitet er als Fernsehjournalist unter anderem für die Sendungen "Panorama", "Monitor", "Tagesthemen" und "Weltspiegel". Zuletzt erschien sein Buch „Die neuen Staatsfeinde. Wie die Helfer syrischer Kriegsflüchtlinge in Deutschland kriminalisiert werden“. 2011 wurde er mit dem "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien" ausgezeichnet.

In Zusammenarbeit mit dem Institut français Stuttgart
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
29.08.16
bis
01.09.16
Wahr oder falsch? Mach Deinen eigenen Film!
Julian (»Jarow« & »JulianVlogt«), Thomas Richhardt
Freitag
09.09.16
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Anna Breitenbach, Achim Wagner, Ulrike Almut Sandig, Kerstin Preiwuß, Anna Escala, J. Marc Reichow, Jan Kopp
Montag
12.09.16
20.00 Uhr
Franz Kafka: Betrachung
Jan Peter Tripp, Hanns Zischler
Mittwoch
14.09.16
20.00 Uhr
Nora Webster
Colm Tóibín
Donnerstag
15.09.16
20.00 Uhr
Der Terror und seine Geschichte
Gilles Kepel, Huda Zein
Montag
19.09.16
11.00 Uhr
Was ist ein guter Essay?
Dr. Stephan Krass
Donnerstag
22.09.16
20.00 Uhr
Die Hochstapler
Alexander Adolph
23.09.16
bis
25.09.16
Hochstapeln - Ein Literaturfestival über Inszenierung und Täuschung
Freitag
23.09.16
20.00 Uhr
Fallensteller
Saša Stanišić
Freitag
23.09.16
21.00 Uhr
Liebesschwindelerregt
Thomas Meinecke, Angela Steidele
Freitag
23.09.16
23.00 Uhr
Geklaute Melodien
Thomas Meinecke, Andreas Vogel
Samstag
24.09.16
15.00 Uhr
Dear Clark. Studie eines Hochstaplers
Sara-Lena Maierhofer, Tobias Timm
Samstag
24.09.16
15.30 Uhr
Neue Identität gefällig?
Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs
Samstag
24.09.16
16.00 Uhr
Felix Krulls Erben. Hochstaplerfiguren
Ulrich Bröckling, Dorothee Kimmich, Stephan Porombka
Samstag
24.09.16
18.00 Uhr
The Yes Men fix the World. Identitätskorrektur zur Rettung der Welt
Andy Bichlbaum, Martin Doll
Samstag
24.09.16
20.00 Uhr
Normalverdiener und Größenwahn
Kathrin Röggla, Thomas Macho
Sonntag
25.09.16
11.00 Uhr
Hochgestapelt. Tief gefallen.
Per Leo, Leonhard Horowski
Sonntag
25.09.16
11.00 Uhr
Neue Identität gefällig?
Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs
Sonntag
25.09.16
14.00 Uhr
Mimikry. Literaturfälscherei zum Mitmachen
Cornelius Reiber, Philipp Albers
Sonntag
25.09.16
16.00 Uhr
Entspanntes Schwindeln? Ghostwriting in der Wissenschaft
Anna Kunze, Philipp Theisohn
Sonntag
25.09.16
17.00 Uhr
Schöner Schein
Teresa Präauer, Aleš Steger
Sonntag
25.09.16
18.30 Uhr
Falsche Fährten
César Aira
Sonntag
25.09.16
20.00 Uhr
Lockerungsübungen. Ein literarischer Hochstapler-Apéro
Robert Stadlober
Sonntag
25.09.16
20.15 Uhr
Hinter Gittern und im Rampenlicht
Felicitas Hoppe, Erika Tophoven
Montag
26.09.16
20.00 Uhr
Catch Me If You Can
Mittwoch
28.09.16
20.00 Uhr
Umbruch
Gerhard Stadelmaier
Donnerstag
29.09.16
20.00 Uhr
Das Leben und Sterben der Flugzeuge
Heinrich Steinfest
Freitag
30.09.16
20.00 Uhr
Nachts ist es leise in Teheran
Shida Bazyar
Sonntag
02.10.16
20.00 Uhr
Barry Lyndon
Dienstag
04.10.16
20.00 Uhr
Nur die Sonne war Zeuge
Mittwoch
05.10.16
20.00 Uhr
Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Samstag
19.11.16
20.00 Uhr
Das Schloss
Theater Bremen, Kafka Band