Montag 18.01.16 20.00 Uhr

Der Mythos Eternauta - Héctor Germán Oesterheld

Veranstaltungsreihe: Mythos Eternauta
Ausstellungseröffnung, Gespräch, Musik
Moderation: Dirk Schümer
Musik: Grupo Sal - Duo
»Auf der Suche nach der verlorenen Familie – Ein argentinischer Comicautor erschafft einen Helden,
der verzweifelt versucht, seine Familie zu finden. Jahre später, unter der Militärjunta, wird die
Geschichte schreckliche Wirklichkeit«, so der Titel eines Beitrags der Journalistin Anna Kemper in
der Januarausgabe 2015 des ZEITmagazins, der Ausgangspunkt für unser Ausstellungsprojekt »Héctor Germán Oesterheld – Der Mythos Eternauta« war.

Gemeinsam mit Anna Kemper als Kuratorin und der Stuttgarter Agentur Gold & Wirtschaftswunder wurden über Monate Informationen zusammengetragen und eine Comicausstellung entwickelt, die wir nun im Literaturhaus Stuttgart präsentieren und die anschließend an weiteren Orten gezeigt wird. Der »Eternauta« von Héctor Germán Oesterheld und Francisco Solano López gilt als einer der herausragendsten Comics des 20. Jahrhunderts. Neben Anna Kemper (ZEITmagazin) und Johann Ulrich (avant-verlag) wollen wir gemeinsam mit Peer Steinbrück, dem ehemaligen Bundesfinanzminister, Kanzlerkandidat und leidenschaftlichen Comicsammler, und José Muñoz, einem der bekanntesten argentinischen Comiczeichner, den Mythos Eternauta näher beleuchten. Auf die Frage, welche Comics ihm denn viel bedeuten, nannte Peer Steinbrück 2011 in einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel u.a. die Werke H.G. Oesterhelds. José Muñoz, ausgezeichnet mit dem Max-und-Moritzpreis für sein Lebenswerk (2002) und dem Grand Prix de la Ville d’Angoulême (2007), hat als Jugendlicher im Büro von Solano López selbst an »El Eternauta« mitgezeichnet. Der Abend wird moderiert von Dirk Schümer (Die WELT), der für seine journalistische Arbeit 2014 in Stuttgart mit dem Erich-Fromm-Preis geehrt wurde. Im Anschluss an das Gespräch interpretieren mit dem Grupo Sal – Duo zwei der schönsten Stimmen der lateinamerikanischen Musik im deutschsprachigen Raum freche und spannende Lieder und Balladen aus Lateinamerika.

In Zusammenarbeit mit: avant-verlag, Akademie der Künste Berlin, Forschungsprojekt erc Narrative des Terrors und Verschwindens, Elisabeth Käsemann Stiftung, Memoria Abierta, Botschaft der Republik Argentinien

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes
in Facebook teilen
Bild: Der Mythos Eternauta - Héctor Germán Oesterheld - EternautaBild: Der Mythos Eternauta - Héctor Germán Oesterheld - EternautaBild: Der Mythos Eternauta - Héctor Germán Oesterheld - EternautaBild: Der Mythos Eternauta - Héctor Germán Oesterheld - Eternauta
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
25.04.18
20.00 Uhr
Serverland
Josefine Riecks
Donnerstag
26.04.18
13.00 Uhr
Fortsetzung: Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Donnerstag
26.04.18
20.00 Uhr
Preis der Literaturhäuser 2018
Jaroslav Rudiš
Freitag
27.04.18
20.00 Uhr
Die Tagesordnung
Éric Vuillard
Sonntag
29.04.18
11.00 Uhr
Deutsches Literaturarchiv Marbach – Rundgang durch die Literaturmuseen
Mittwoch
02.05.18
17.00 Uhr
Für Elisabeth Walther-Bense
Ulrich Keicher
Donnerstag
03.05.18
20.00 Uhr
Prawda
Felicitas Hoppe
Sonntag
06.05.18
11.00 Uhr
Leises Beben
Jossi Wieler, Wieland Backes
Montag
07.05.18
19.00 Uhr
Was man von hier aus sehen kann - Mariana Leky
Montag
07.05.18
20.00 Uhr
Jahre später
Angelika Klüssendorf
Dienstag
08.05.18
20.00 Uhr
Scham
Ute Frevert, Rahel Jaeggi
Montag
14.05.18
20.00 Uhr
Wiesenstein
Hans Pleschinski
Dienstag
15.05.18
20.00 Uhr
Wie Romane entstehen
Hanns-Josef Ortheil, Silvie Lang, Nils Nußbaumer, Alexander Rudolfi
Donnerstag
17.05.18
20.00 Uhr
Revolte
Heinz Bude, Marie Rotkopf
Dienstag
22.05.18
19.30 Uhr
Insight Nahost – Nacht der arabischen Literatur
Stefan Weidner, Claudia Ott, Basma Abdelaziz, Mira Sidawi
Mittwoch
23.05.18
20.00 Uhr
Europa lesen
Phillip Ther, Raoul Schrott
Dienstag
29.05.18
20.00 Uhr
Sinn stiften mit Geldanlagen
Wolfgang Kuhn
Samstag
30.06.18
17.00 Uhr
Neues vom fliegenden Kamel
Paul Maar, Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun, İbrahim Sarıaltın