Freitag 05.06.15 20.00 Uhr

Woher die Geschichten kommen

Veranstaltungsreihe: Autor im Gespräch
Lesung und Gespräch
Moderation: Wolfgang Niess
Er gehört zu den erfolgreichsten Schriftstellern in Deutschland und zieht mit seinen Geschichten und Erzählungen sowohl Kinder als auch Erwachsene in seinen Bann. Rafik Schami wurde in Damaskus geboren, lebt seit 1971 in Deutschland – und ist der lebende Beweis dafür, wie belebend das Zusammenkommen unterschiedlicher Kulturen sein kann. Ein Abend mit ihm muss in diesen Tagen natürlich auch auf die schreckliche Lage in Syrien eingehen, im Mittelpunkt aber steht seine Literatur, die sich durch einmalige Fülle und Breite auszeichnet: orientalische Märchen, Fabeln, Phantasiegeschichten, Tagebuchaufzeichnungen und Romane. 1978 veröffentlichte er sein erstes Buch in deutscher Sprache unter dem Titel "Andere Märchen". 1987 gelang ihm mit einem autobiographischen Roman "Eine Hand voller Sterne" der endgültige Durchbruch. Seither wurde Rafik Schami mit vielen internationalen Literaturpreisen ausgezeichnet. Seinen Roman "Die dunkle Seite der Liebe" nannte die ZEIT schlicht "ein Meisterwerk". Für sein jüngstes Projekt hat er sich mit fünf KollegInnen zusammengetan. Gemeinsam mit ihnen will er sechs Bände mit Kurzgeschichten schreiben. Der erste Band aus dieser "Sechs Sterne" – Reihe ist dem Thema "Reisen" gewidmet.

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek und der VHS, gefördert von der Robert Bosch Stiftung.
in Facebook teilen
Bild: Woher die Geschichten kommen - Rafik SchamiBild: Woher die Geschichten kommen - Rafik SchamiBild: Woher die Geschichten kommen - Rafik SchamiBild: Woher die Geschichten kommen - Rafik Schami
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
25.04.18
09.30 Uhr
Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Mittwoch
25.04.18
20.00 Uhr
Serverland
Josefine Riecks
Donnerstag
26.04.18
13.00 Uhr
Fortsetzung: Animation und Philosophie
Ülo Pikkov
Donnerstag
26.04.18
20.00 Uhr
Preis der Literaturhäuser 2018
Jaroslav Rudiš
Freitag
27.04.18
20.00 Uhr
Die Tagesordnung
Éric Vuillard
Sonntag
29.04.18
11.00 Uhr
Deutsches Literaturarchiv Marbach – Rundgang durch die Literaturmuseen
Mittwoch
02.05.18
17.00 Uhr
Für Elisabeth Walther-Bense
Ulrich Keicher
Donnerstag
03.05.18
20.00 Uhr
Prawda
Felicitas Hoppe
Sonntag
06.05.18
11.00 Uhr
Leises Beben
Jossi Wieler, Wieland Backes
Montag
07.05.18
19.00 Uhr
Was man von hier aus sehen kann - Mariana Leky
Montag
07.05.18
20.00 Uhr
Jahre später
Angelika Klüssendorf
Dienstag
08.05.18
20.00 Uhr
Scham
Ute Frevert, Rahel Jaeggi
Montag
14.05.18
20.00 Uhr
Wiesenstein
Hans Pleschinski
Dienstag
15.05.18
20.00 Uhr
Wie Romane entstehen
Hanns-Josef Ortheil, Silvie Lang, Nils Nußbaumer, Alexander Rudolfi
Donnerstag
17.05.18
20.00 Uhr
Revolte
Heinz Bude, Marie Rotkopf
Dienstag
22.05.18
19.30 Uhr
Insight Nahost – Nacht der arabischen Literatur
Stefan Weidner, Claudia Ott, Basma Abdelaziz, Mira Sidawi
Mittwoch
23.05.18
20.00 Uhr
Europa lesen
Phillip Ther, Raoul Schrott
Dienstag
29.05.18
20.00 Uhr
Sinn stiften mit Geldanlagen
Wolfgang Kuhn
Samstag
30.06.18
17.00 Uhr
Neues vom fliegenden Kamel
Paul Maar, Capella Antiqua Bambergensis, Murat Coskun, İbrahim Sarıaltın