Dienstag 01.07.14 20.00 Uhr

Warum brauchen Künstler Galerien?

Veranstaltungsreihe: Wirtschaft
Gespräch
Der internationale Erfolg deutscher Kunst seit den 1960er Jahren beruht im Wesentlichen auf der Arbeit der Galerien. Hier zeigte und zeigt jeder Künstler von Rang und Gewicht zunächst seine Werke. Die ersten Vermittlungen von Künstlern in die Institutionen hinein – und natürlich nicht nur die ersten – werden von Galeristen geleistet. Die Entwicklung der Bildenden Kunst in Deutschland und in der Welt ist ohne die Dynamik von Galerien, ohne die Kunst der Künstler undenkbar. Aber dennoch gibt es Schwierigkeiten: Nicht immer glückt die Verbindung zwischen Künstlern und Galeristen. Worin also liegen die Eigentümlichkeiten, das Besondere dieser Beziehung? Diesen Fragen wird Nikolai Forstbauer, Stuttgarter Nachrichten, im Gespräch mit dem Galeristen Klaus Gerrit Friese und dem Künstler Werner Pokorny nachgehen.

Eine Veranstaltung in der Reihe „Brotlos? – Kunst im Spannungsfeld der Ökonomie“. In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart e.V.
in Facebook teilen
Bild: Warum brauchen Künstler Galerien? - Klaus Gerrit FrieseBild: Warum brauchen Künstler Galerien? - Klaus Gerrit FrieseBild: Warum brauchen Künstler Galerien? - Klaus Gerrit FrieseBild: Warum brauchen Künstler Galerien? - Klaus Gerrit Friese
© Sebastian Wenzel
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.02.18
20.00 Uhr
Der Zerfall der Demokratie – Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht
Yascha Mounk
Mittwoch
21.02.18
20.00 Uhr
Unter der Drachenwand
Arno Geiger
Donnerstag
22.02.18
20.00 Uhr
Paris, links der Seine
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
23.02.18
17.00 Uhr
Ortseingang!
Andreas Langen, Tilman Rau, Afroditi Festa, Carola Krawczyk
Dienstag
27.02.18
20.00 Uhr
Annette Kolb: Werke
Günter Häntzschel, Hiltrud Häntzschel, Albert von Schirnding
Mittwoch
28.02.18
20.00 Uhr
Das Leben nehmen
Thomas Macho, Terézia Mora
Freitag
02.03.18
20.00 Uhr
Die sanfte Gleichgültigkeit
Peter Stamm
Montag
05.03.18
19.00 Uhr
Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
Montag
05.03.18
20.00 Uhr
Die Büglerin
Heinrich Steinfest
Mittwoch
07.03.18
20.00 Uhr
Queeres Lesen hören
Kristof Magnusson, Lann Hornscheidt
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau
Freitag
09.03.18
20.00 Uhr
Was zu Dir gehört
Garth Greenwell
Montag
12.03.18
20.00 Uhr
Die Maske
Fuminori Nakamura
Dienstag
13.03.18
20.00 Uhr
Die Religion und das Geld
Eberhard Stilz
Freitag
16.03.18
20.00 Uhr
Moonglow
Michael Chabon
Sonntag
18.03.18
11.00 Uhr
Europa lesen
Lukas Bärfuss, Juri Andruchowytsch
Dienstag
20.03.18
20.00 Uhr
Der endlose Sommer
Madame Nielsen
Mittwoch
21.03.18
20.30 Uhr
Retrotopia - Lokstoff!
Freitag
23.03.18
10.00 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich - Ausstellungsverkauf
Freitag
23.03.18
20.00 Uhr
Der böse Mensch
Lorenz Just
Montag
26.03.18
20.00 Uhr
Andreas Hofer, Intendant der IBA 2027 in Stuttgart: Ideen zur Stadtkultur
Andreas Hofer