Mittwoch 05.06.13 20.00 Uhr

Konkursbuch

Verlagspräsentation zum 35. Geburtstag
Moderation: Manfred Heinfeldner
Es begann vor 35 Jahren als »Aprilscherz«: Claudia Gehrke, die selbst am 1. Juni ihren 60. Geburtstag feiert, verlegte mit Freunden das erste „konkursbuch 1“ »Vernunft und Emanzipation« und gründete den gleichnamigen Verlag. Sie waren angetreten mit dem Vorhaben, schubladenübergreifend zu denken, die Grenzen zwischen Bild und Wort, hoher Kunst und Erotik durchlässiger zu machen. Diesen Maximen ist Claudia Gehrke bis heute treu geblieben und hat auf ihrem Weg zahlreiche Autorinnen und Autoren entdeckt, begleitet und gefördert. Darunter Yoko Tawada, die als der bekannteste Geheimtipp der deutschen Literatur gehandelt wird. Sie wird an diesem Abend aus ihren Büchern lesen und gemeinsam mit Verlegerin Claudia Gehrke und weiteren Kurzlesungen von Überraschungsgästen den Verlag, die Besonderheiten und Vielfalt des Programms im Gespräch mit dem Moderator Manfred Heinfeldner vorstellen. Ein weiteres Highlight sind die wunderbar schrägen Gender-Performances der Berliner Künstlerin Bridge Markland, die sich nicht an die Grenzen festgeschriebener Identitäten halten und das Motto des Verlags in Bühnenkunst fortführen. Mit ihren mutigen unkonventionellen Ideen und literarischem Gespür konnte sich Claudia Gehrke in 35 Jahren einen festen Platz als kleiner unabhängiger Verlag auf dem Buchmarkt erobern. 2010 wurde diese Arbeit mit der Verleihung des Baden-Württembergischen Landespreises für literarisch ambitionierte kleinere Verlage geehrt.
in Facebook teilen
Bild: Konkursbuch - Yoko TawadaBild: Konkursbuch - Yoko TawadaBild: Konkursbuch - Yoko TawadaBild: Konkursbuch - Yoko TawadaBild: Konkursbuch - Yoko TawadaBild: Konkursbuch - Yoko Tawada
© Kristina Popov
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
28.03.17
20.00 Uhr
Rotlicht - Wo sich Geld und Lust begegnen: Das Geschäft mit der Liebe
Nora Bossong, Christian Hermes
Donnerstag
30.03.17
20.00 Uhr
Von Politik und Poesie
Molly Antopol, Jáchym Topol
Freitag
31.03.17
20.00 Uhr
Das hängende Dach – der Nachhall von Frei Otto
Mike Schlaich
Montag
03.04.17
20.00 Uhr
Das Labyrinth der Lichter
Carlos Ruiz Zafón
Dienstag
04.04.17
19.30 Uhr
Stuttgarter Filmpremiere: "Felicitas Hoppe sagt"
Felicitas Hoppe
Mittwoch
05.04.17
17.00 Uhr
Für Kurt Marti und Egon Schwarz
Ulrich Keicher
Freitag
07.04.17
20.00 Uhr
Eine kurze Chronik des allmählichen Verschwindens
Juliana Kálnay
Montag
10.04.17
19.00 Uhr
Lesestunde zu "HOPPE" von Felicitas Hoppe
Dienstag
11.04.17
20.00 Uhr
Hagard
Lukas Bärfuss
Donnerstag
13.04.17
19.00 Uhr
Sanatorium Europa
Ulrike Guérot
Dienstag
18.04.17
20.00 Uhr
Gesellige Einsamkeit
Joachim Kalka, Peter Hamm
Donnerstag
20.04.17
20.00 Uhr
Thomas Bernhard "Holzfällen. Eine Erregung"
Claus Peymann
Dienstag
25.04.17
20.00 Uhr
Sind vor dem Gesetz wirklich alle gleich?
Herta Daeubler-Gmelin
Mittwoch
26.04.17
20.00 Uhr
Der Überläufer und das Bukolische - Über Wilhelm Lehmann
Hanns Zischler, Wolfgang Menzel, Uwe Pörksen
Freitag
28.04.17
20.00 Uhr
Fragile europäische Korrespondenzen
Ece Temelkuran, Björn Bicker