Montag 22.10.12 20.00 Uhr

Die geprügelte Generation

Theater Rampe zu Gast im Literaturhaus
Moderation: Eva Hosemann
Szenische Lesung: Ensemble "Schlag auf Schlag"
Erst nachdem bekannt wurde, dass in Heimen und Privatschulen Misshandlungen an der Tagesordnung waren, wird offen über die damals an Kindern verübte alltägliche Gewalt geredet. Fragen nach dem ‚Warum’ kommen auf: War es der Zeitgeist, der Eltern zu Teppichklopfer oder gar Rohrstock greifen ließ? Hing es damit zusammen, dass die Väter traumatisiert aus dem Krieg zurückkehrten? Geschah dies alles in einer unsäglich brutalen Erziehungstradition? Mit einem Blick auf Gegenwart und Vergangenheit beschreibt die Journalistin Ingrid Müller-Münch in "Die geprügelte Generation" (Klett-Cotta), wie sich der Vertrauensbruch der Eltern auf die Biografie der Kinder ausgewirkt hat. Gemeinsam mit dem Ensemble des Stückes "Schlag auf Schlag" liest Ingrid Müller-Münch aus ihrem Buch. Regisseurin Eva Hosemann, deren letzte Spielzeit als Intendantin des Theaters Rampe anbricht, wird den Abend moderieren und dabei auch den Weg vom Buch zum Theaterstück (Premiere am 12. Oktober) erläutern.

In Zusammenarbeit mit dem Theater Rampe
in Facebook teilen
Bild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-MünchBild: Die geprügelte Generation - Ingrid Müller-Münch
© Sebastian Becker
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
13.12.17
20.00 Uhr
Heinrich Böll: Die verlorene Ehre der Katharina Blum
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
15.12.17
20.00 Uhr
Notizen zum Schreiben
Ulrike Wörner, Joachim Zelter
Dienstag
19.12.17
19.00 Uhr
Peter Handke und kein Ende
Peter Hamm
Mittwoch
20.12.17
19.30 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich!
Hannelore Schlaffer, Friedrich Schirmer, Jan Peter Tripp
Montag
08.01.18
19.00 Uhr
Über Tyll von Daniel Kehlmann
Mittwoch
10.01.18
20.00 Uhr
Weine nicht, wenn der Regen fällt... - Eine Schlagerreise von Rudi Schuricke bis Helene Fischer
Rainer Moritz
Donnerstag
11.01.18
20.00 Uhr
Irmgard Keun: Das Werk
Heinrich Detering, Ursula Krechel
Dienstag
16.01.18
17.00 Uhr
Über Albrecht Fabri
Ulrich Keicher
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau