Freitag 25.02.11 20.00 Uhr

Helden

Veranstaltungsreihe: Junges Literaturhaus
Szenische Lesung
Gibt es eigentlich noch Helden? Richtige Helden? Was waren die Helden deiner Kindheit? Und ab welchem Zeitpunkt brauchst du neue Helden? 20 Berufsfachschüler der Max-Eyth-Schule Stuttgart haben sich über sechs Monate hinweg mit ihren persönlichen Helden, ihren Vorbildern und ihren Vorstellungen vom Guten und Bösen auseinander gesetzt. Herausgekommen ist eine szenische Collage, in der vom Alltag eines Helden erzählt wird, von der Schwierigkeit jederzeit ein Held sein zu wollen und von der Kunst, das andere Geschlecht mit heldenhaften Taten zu beeindrucken.
Im Anschluss an die Präsentation findet eine Diskussion mit den Leitern der Werkstatt, der Lehrerin Andrea Mark und Thomas Richhardt, dem Dozenten der Drama-Werkstatt, über den Entstehungsprozess statt. Die Werkstatt für Drama im Rahmen des Projektes "Literatur machen - Unterricht im Dialog. Schreibwerkstätten im Deutschunterricht" wird vom Literaturhaus Stuttgart veranstaltet.
In Kooperation mit dem Landesinstitut für Schulentwicklung und den Seminareinrichtungen für Lehrer in Baden-Württemberg.
Mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung.
in Facebook teilen
Bild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt DramaBild: Helden - Schreibwerkstatt Drama
© Yves Noir
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Freitag
15.12.17
20.00 Uhr
Notizen zum Schreiben
Ulrike Wörner, Joachim Zelter
Dienstag
19.12.17
19.00 Uhr
Peter Handke und kein Ende
Peter Hamm
Mittwoch
20.12.17
19.30 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich!
Hannelore Schlaffer, Friedrich Schirmer, Jan Peter Tripp
Montag
08.01.18
19.00 Uhr
Über Tyll von Daniel Kehlmann
Mittwoch
10.01.18
20.00 Uhr
Weine nicht, wenn der Regen fällt... - Eine Schlagerreise von Rudi Schuricke bis Helene Fischer
Rainer Moritz
Donnerstag
11.01.18
20.00 Uhr
Irmgard Keun: Das Werk
Heinrich Detering, Ursula Krechel
Dienstag
16.01.18
17.00 Uhr
Über Albrecht Fabri
Ulrich Keicher
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Mittwoch
07.02.18
20.00 Uhr
Die Hauptstadt
Robert Menasse
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau