Montag 15.11.10 20.00 Uhr

Kaspar Häuser Meer

Veranstaltungsreihe: Preis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart
Preisverleihung, Szenische Lesung
Einführung: Péter Horvàth
Laudatio: Frederik Zeugke
Die Stuttgarter/Berliner Autorin Felicia Zeller erhält den Preis des Wirtschaftsclubs im Literaturhaus Stuttgart 2010 und liest – dreistimmig – aus ihrem Theaterstück "Kaspar Häuser Meer". Der 2009 erstmals vergebene Literaturpreis (€ 5.000) zeichnet junge Autoren aus, die sich mit Themen der Wirtschafts- bzw. Arbeitswelt kritisch und literarisch anspruchsvoll auseinandersetzen. Die Jury (Julia Schröder, Stuttgarter Zeitung; Dr. Jürgen Bochow, Staatstheater Stuttgart; Dr. Florian Höllerer, Literaturhaus Stuttgart) schreibt in ihrer Begründung zur Auswahl: »Felicia Zellers Werke sind Stücke aus der Wirklichkeit und sind zugleich »Sprech- und Sprachoperette«, sei es Theater ("Kaspar Häuser Meer") oder Prosa ("Einsam lehnen am Bekannten"): Werke, die hysterisch heiter den Ernst der ABM- und Billiglohnwelten aufgreifen, ihn in einen form- und fabulierwütigen Strudel reißen, aus dem so einfach kein gradliniges Handeln oder Erzählen mehr entstehen will. Ihre Figuren, die bei ihr gern verbeamtete Erzieher, Sozialhelfer oder "Hinrichter" sind, reden sich buchstäblich um Kopf und Kragen, geraten Wort für Wort in einen Schwebezustand, einen Sprachrausch, der die Wirklichkeit hinter sich lassen will. Ihre Wortkaskaden wollen manchmal "Einfach nur Erfolg" haben, die Schallmauer ihres "Triumphes der Provinz" durchbrechen, und landen zielsicher immer wieder nur bei sich, in einem Club der Enttäuschten.«

In Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus Stuttgart
in Facebook teilen
Bild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia ZellerBild: Kaspar Häuser Meer - Felicia Zeller
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
29.08.16
bis
01.09.16
Wahr oder falsch? Mach Deinen eigenen Film!
Julian (»Jarow« & »JulianVlogt«), Thomas Richhardt
Freitag
09.09.16
19.00 Uhr
Stuttgarter Lyriknacht
Anna Breitenbach, Achim Wagner, Ulrike Almut Sandig, Kerstin Preiwuß, Anna Escala, J. Marc Reichow, Jan Kopp
Montag
12.09.16
20.00 Uhr
Franz Kafka: Betrachung
Jan Peter Tripp, Hanns Zischler
Mittwoch
14.09.16
20.00 Uhr
Nora Webster
Colm Tóibín
Donnerstag
15.09.16
20.00 Uhr
Der Terror und seine Geschichte
Gilles Kepel, Huda Zein
Montag
19.09.16
11.00 Uhr
Was ist ein guter Essay?
Dr. Stephan Krass
Donnerstag
22.09.16
20.00 Uhr
Die Hochstapler
Alexander Adolph
23.09.16
bis
25.09.16
Hochstapeln - Ein Literaturfestival über Inszenierung und Täuschung
Freitag
23.09.16
20.00 Uhr
Fallensteller
Saša Stanišić
Freitag
23.09.16
21.00 Uhr
Liebesschwindelerregt
Thomas Meinecke, Angela Steidele
Freitag
23.09.16
23.00 Uhr
Geklaute Melodien
Thomas Meinecke, Andreas Vogel
Samstag
24.09.16
15.00 Uhr
Dear Clark. Studie eines Hochstaplers
Sara-Lena Maierhofer, Tobias Timm
Samstag
24.09.16
15.30 Uhr
Neue Identität gefällig?
Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs
Samstag
24.09.16
16.00 Uhr
Felix Krulls Erben. Hochstaplerfiguren
Ulrich Bröckling, Dorothee Kimmich, Stephan Porombka
Samstag
24.09.16
18.00 Uhr
The Yes Men fix the World. Identitätskorrektur zur Rettung der Welt
Andy Bichlbaum, Martin Doll
Samstag
24.09.16
20.00 Uhr
Normalverdiener und Größenwahn
Kathrin Röggla, Thomas Macho
Sonntag
25.09.16
11.00 Uhr
Hochgestapelt. Tief gefallen.
Per Leo, Leonhard Horowski
Sonntag
25.09.16
11.00 Uhr
Neue Identität gefällig?
Frank Bayh & Steff Rosenberger-Ochs
Sonntag
25.09.16
14.00 Uhr
Mimikry. Literaturfälscherei zum Mitmachen
Cornelius Reiber, Philipp Albers
Sonntag
25.09.16
16.00 Uhr
Entspanntes Schwindeln? Ghostwriting in der Wissenschaft
Anna Kunze, Philipp Theisohn
Sonntag
25.09.16
17.00 Uhr
Schöner Schein
Teresa Präauer, Aleš Steger
Sonntag
25.09.16
18.30 Uhr
Falsche Fährten
César Aira
Sonntag
25.09.16
20.00 Uhr
Lockerungsübungen. Ein literarischer Hochstapler-Apéro
Robert Stadlober
Sonntag
25.09.16
20.15 Uhr
Hinter Gittern und im Rampenlicht
Felicitas Hoppe, Erika Tophoven
Montag
26.09.16
20.00 Uhr
Catch Me If You Can
Mittwoch
28.09.16
20.00 Uhr
Umbruch
Gerhard Stadelmaier
Donnerstag
29.09.16
20.00 Uhr
Das Leben und Sterben der Flugzeuge
Heinrich Steinfest
Freitag
30.09.16
20.00 Uhr
Nachts ist es leise in Teheran
Shida Bazyar
Sonntag
02.10.16
20.00 Uhr
Barry Lyndon
Dienstag
04.10.16
20.00 Uhr
Nur die Sonne war Zeuge
Mittwoch
05.10.16
20.00 Uhr
Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Samstag
19.11.16
20.00 Uhr
Das Schloss
Theater Bremen, Kafka Band